Bastei Lübbe kauft Mehrheit an Daedalic Entertainment

Benutzeravatar
Theaitetos
Gnom(in) der Zensur
Beiträge: 25
Registriert: Do 17. Nov 2011, 09:10

Bastei Lübbe kauft Mehrheit an Daedalic Entertainment

Beitragvon Theaitetos » Fr 16. Mai 2014, 22:20

Golem berichtet:

Bastei Lübbe kauft Mehrheit an Daedalic Entertainment

Die Hamburger Verlagsgruppe Bastei Lübbe kauft 51 Prozent von Daedalic Entertainment, dem Entwicklerstudio hinter Adventures wie Edna bricht Aus und Chaos auf Deponia.

Bislang war das Hamburger Entwicklerstudio Daedalic Entertainment selbstständig, jetzt gehört es zu 51 Prozent der ebenfalls in Hamburg ansässigen Verlagsgruppe Bastei Lübbe AG. Alleiniger Geschäftsführer von Daedalic Entertainment bleibt Firmengründer Carsten Fichtelmann. Zu finanziellen Details der Transaktion haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

"Dank der Beteiligung kann Daedalic künftig mit eigenem Kapital Spieleentwicklungen angehen. Dabei ist es uns allerdings wichtig zu betonen, dass wir Partnerschaften, die wir über viele Jahre aufgebaut haben und sehr schätzen, auch in Zukunft in gewohnter Weise fortführen möchten", kommentiert Fichtelmann.

Bastei Lübbe will mit der Beteiligung erreichen, in allen Verwertungsstufen aktiv zu sein. "Die Marken von Daedalic, zum Beispiel 'Deponia' und 'Edna bricht aus', bieten mit ihrer großen Fangemeinschaft ideale Voraussetzungen für eine kombinierte Nutzung im Film-, Audio-, Comic- und eBook-Bereich", so Thomas Schierack, Chef von Bastei Lübbe. Die operative Zusammenarbeit der beiden Gesellschaften beginnt sofort.


Ich hoffe dadurch ändert sich nichts an Daedalic selbst …

Benutzeravatar
Geron1985
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 39
Registriert: Mi 4. Sep 2013, 19:39

Re: Bastei Lübbe kauft Mehrheit an Daedalic Entertainment

Beitragvon Geron1985 » Sa 17. Mai 2014, 17:25

Ich sehe diese "Übernahme" als eine sehr große Chance. Wenn Marken wie Edna und Harvey, Deponia, vielleicht aus Satinavs Ketten/Memoria Ableger in anderen Medien - also als Buch, Comic etc. - bekommen, kann man ein neues Publikum erschließen, dass sich bis jetzt kaum oder noch gar nicht mit Adventures auseinander gesetzt hat.
Zudem dürfte Daedalic auf ein größeres und gesicherteres Budget zurückgreifen können.
Und man muss auch bedenken, dass Bastei Lübbe nicht zu diesen Knebel-Publishern wie EA oder Ubisoft gehört. Basteis Kerngeschäft sind Romane, also tolle Geschichten mit vielschichtigen Charakteren. Ich glaube, Daedalic kann gerade beim Storytelling und dem Ausarbeiten von Charakteren sehr von der Erfahrung und Kompetenz Basteis profitieren und lernen.

Im Moment sehe ich dieses Geschäft durchweg positiv. :)

Benutzeravatar
Lordun-RheikCreator
Gnom(in) der Zensur
Beiträge: 27
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 15:44
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Bastei Lübbe kauft Mehrheit an Daedalic Entertainment

Beitragvon Lordun-RheikCreator » Fr 19. Sep 2014, 22:45

Ob das Gut oder Schlecht ist, dass wird die Zukunft zeigen.

Aber es kann auch viele positive Sachen ermöglichen. Basierend auf den Daedalic Games könnten Bücher bei Bastei Lübbe erscheinen und im Kehrschluss könnten geeignete Bücher aus dem Sortiment des Verlags als Vorlage für neue Games dienen.
Ich arbeite an meinem ersten Roman, Genre: Steamfantasy (Steampunk + Fantasy)
Obsectator Quests


Zurück zu „Unternehmen / Company“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast