Wie es mir erging... [Botanicula]

Benutzeravatar
Mrs. Mushroom
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Jun 2012, 18:40

Wie es mir erging... [Botanicula]

Beitragvon Mrs. Mushroom » Mi 27. Jun 2012, 15:22

Hallo!

Ich möchte mich gerne zum Spiel Botanicula äußern. Da ich es nun fertig gespielt habe kann ich stolz sagen: Ich bin wirklich ein Botanicula-Fan, denn ich kenne das ganze Spiel! Vorher konnte ich nur erahnen, wohin es für die allseits beliebte Rasselbande ging oder was als nächstes passieren würde. Ich muss sagen, am Anfang war ich schon überwältigt, mit welcher detailgetreuen und vorallem liebenswerten Grafik Amanita Design das Spiel ausgestattet hatte. Samorost hatte mich ja schon als kleines Kind begeistert, aber mit Machinarium und Botanicula, dass bin ich mir absolut sicher, schafft Amanita Design den Durchbruch. Die Story von Botanicula ist feinst ausgearbeitet und absolut (zumindest für mich) perfekt, schafft einem aber wiederum auch Platz zum Fantasieren. Genau wie "Edna Bricht Aus" hat das Spiel für mich etwas Geheimnisvolles, was einen sofort in den Bann zieht. In EBA wird die Stimmung ja mit laufender Story immer düsterer und wirkt gar nicht mehr so lustig. Irgendwann ist der Punkt erreicht an dem ich ganz schön geschockt war, wie aus der lustigen Edna so eine ernste Person werden konnte. Genauso bei Botanicula. Die zuerst farbenfrohe, bunte und spritzig lustige Welt wurde mit Erreichen der Wurzel des Baumes immer düsterer. EBA und Botanicula haben sehr viele Parallelen. Ich glaube, dass deshalb beide Spiele sehr erfolgreich waren. Nicht unbedingt besonders bekannt, aber erfolgreich! Ich kann Botanicula nur loben! Super Arbeit Amanita! Besonders liebenswert finde ich die kleinen Charaktere! Einfach knuffig :D ... Schön sind auch die Mini-Spiele und Quests. Was mir auch gut gefiel, war die Tatsache, dass man sogar Musik machen konnte (Bsp: Frösche). Die Charakterkarten sind eine wundervolle neue Erweiterung und eine Karte zum Orientieren ist eine sehr gute Idee, da die einzelnen Levels manchmal sehr groß werden können und man den Überblick verliert. ich bin mir übrigens ziemlich sicher, dass mit der Riesigen Spinne der Mensch angedeutet wird. Sie zerstört den Baum und saugt das Leben der kleinen Tiere aus, ohne Rücksicht auf Verluste. Die Zerstörung der Bäume für Geld (in unserem Fall) wird in spielerischer Form abgetragen und in ein Spiel umgewandelt. Es gibt ja schon sehr viele solcher Adventures, Beispiel: "A New Beginning". Eine wirklich nachhaltige Botschaft in einem liebevoll gestalteten, wenn auch etwas kurzem Adventure. Typische Amanita-Qualität! :D Macht weiter so!

Das ist meine persönliche Meinung zum Spiel. Wenn ihr Lust habt könnt ihr ja schreiben was euch gefallen hat und was nicht!

Eure Mrs. Mushroom
Ich bin Botanicula- und Machinariumfan!

Persöhnliche Erfolge:
27. Juni 2012, 15:50 Uhr : Botanicula zu Ende gespielt! Juhu!

Benutzeravatar
Clarinette
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 7
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 12:38

Re: Wie es mir erging... [Botanicula]

Beitragvon Clarinette » Do 30. Aug 2012, 10:51

Liebe Mrs Mushroom
wir teilen Deine Meinung zum Design und zur Machart des gesamten Spiels.
Leider ist es für meine Tochter (8 Jahre) und mich (spielunerfahren) kaum möglich ohne Hilfe durchzukommen. Wir stecken immer wieder fest und das ist sehr frustrierend. meine Tochter hat schon bald kein Interesse mehr- und das trotz des liebevollen Designs.
Wir finden es zu schwer, zu kompliziert und würden uns Hilfeoptionen wünschen.
Oder sehen wir das zu unsportlich??
Liebe Grüße,
Clarinette

Benutzeravatar
Galdring
Forenmoderator
Beiträge: 1140
Registriert: Di 28. Aug 2012, 09:48

Re: Wie es mir erging... [Botanicula]

Beitragvon Galdring » Do 30. Aug 2012, 19:39

Hallo Clarinette, (und natürlich auch an Mrs. Mushroom, wenn auch etwas später)

vielen Dank für euer Feedback zu Botanicula. Es ist schön, dass das Spiel bei euch so gut ankommt.

Was die Schwierigkeit des Spieles angeht (zum Vergleich: Ich habe es mit meinem Sohn (3 Jahre, aber daher natürlich mehr Zuschauer) durchgespielt, bin aber durchaus Adventure-erfahren) gebe ich dir Recht, dass manche Stellen ganz schön knifflig sein können. Hilfeoptionen gibt es leider tatsächlich keine, aber eigentlich sind die Level in sich recht verständlich konzipiert, das soll heißen: Eigentlich findet sich in jedem Bild etwas, was man für das Weiterkommen auch benötigt oder etwas/jemand, zu dem man später etwas bringen muss, um weiterzukommen (abgesehen von reinen Gängen und Kreuzungen, da ist nicht unbedingt etwas versteckt). Ich kann die Frustration zu einem gewissen Grad nachvollziehen, aber das ist (zumindest für mich) der halbe Spaß an diesen Puzzle-Spielen: Herumzuknobeln und sich schließlich umso mehr zu freuen, wenn die Lösung dann funktioniert - und gerade Botanicula gibt da sehr schöne und verrückte "Belohnungen" für erfolgreich gelöste Puzzles :)

Das ist natürlich alles meine persönliche Sichtweise, aber wenn du wieder an einer Stelle stecken bleiben solltest, zögere nicht, hier im Forum nachzufragen. Dein letztes Problem sollte ja mit der von Io bereitgestellten Hilfe auch gelöst sein. :)

Grüße,
Galdring
Community Moderator
Daedalic Entertainment

Vielleicht habe ich deinen Schlüssel gefunden, Schnutzipu...

Benutzeravatar
Feenblut
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 19
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 18:41

Re: Wie es mir erging... [Botanicula]

Beitragvon Feenblut » Fr 7. Sep 2012, 09:19

Hallo,
das klingt ja wirklich spannend. ich bin zwar gerade noch mit "deponia" beschäftigt, aber ich mag gute P+C Adventures sooo gern und da ich sowas schon lange lange nichtmehr gefunden hatte bin ich von "Deponia" schonmal richtig begeißtert und dachte mir ich schau mal was die leutchen von dsedalic noch so haben :D

Da ich mit "Deponia" sicher noch eine weile zu tun habe, wollte ich mir dieses Game hier evtl. über dshini.net bei amazon wünschen. Meine Frage dazu: funktioniert das dann auch auf meinem mac? es steht zwar drin, aber ich traue dem ganzen nicht so richtig, da es "Deponia" für Mac ja leider auch nur über Steam gibt ;)
hier der link von amazon:
http://www.amazon.de/Botanicula-Limitie ... 611&sr=8-1

Benutzeravatar
Galdring
Forenmoderator
Beiträge: 1140
Registriert: Di 28. Aug 2012, 09:48

Re: Wie es mir erging... [Botanicula]

Beitragvon Galdring » Fr 7. Sep 2012, 11:08

Hallo Feenblut,

ja, Botanicula läuft (auch in der Amazon-Version) auf Mac OS. Da es über Flash läuft, benötigst du mindestens Mac OS X 10.6+.

Viel Spaß!
Galdring
Community Moderator
Daedalic Entertainment

Vielleicht habe ich deinen Schlüssel gefunden, Schnutzipu...

Benutzeravatar
Feenblut
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 19
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 18:41

Re: Wie es mir erging... [Botanicula]

Beitragvon Feenblut » Fr 7. Sep 2012, 14:22

oohhhh, toll, dann setzte ich das doch gleich mal auf meine wunschliste 8-)

und vielen dank für die super schnelle antwort.


Zurück zu „Allgemein / General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast