Dankeschön!

Benutzeravatar
Kostja
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 13:45

Dankeschön!

Beitragvon Kostja » Mo 31. Aug 2009, 13:54

Jetzt habe ich mich extra angemeldet, um euch mal ein großes Dankeschön auszusprechen!

Euer Spiel hat mir viel Freude bereitet, und ich habe sehr gern die Geflüsterte Welt erkundet. Die Rätsel haben bis auf zwei Ausnahmen (Fliege, Planeten) Spaß gemacht und hatten einen angenehmen Schwierigkeitsgrad.
Und was für ein schönes Ende. Ich musste ein bisschen an Edna denken...

Wann kommt das nächste Spiel?

Benutzeravatar
Loucaux
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 22:09

Re: Dankeschön!

Beitragvon Loucaux » Mo 31. Aug 2009, 22:38

Dem möchte ich mich auch anschließen. Seit The longest Journey hat mich kein Spiel mehr so an den Bildschirm gefesselt. Man merkt hier welche Liebe zum Details in jeder Farser des Spiels steckt. Man kann die Verwandschaft zu Edna nicht verleugnen und das finde ich gut so. Man hat viele positive Aspekte, wie zum Beispiel die intelligenten und passenden Antworten zu verschiedenen Aktionen, von Edna übernommen und sogar noch erweitert. Kenne kein Spiel das eine ähnlich große Auswahl bietet. Und auch das in Anführungszeichen, realistische Ende der Geschichte lässt starke Assoziationen zu Edna zu.

Sicherlich sind auch einige Schwächen zu erkennen, ich persönlich tat mir bei einigen Rätseln mit der Logik etwas schwer, man musste schon sehr quer denken. Aber auch hier hatte ich bereits bei Edna meine Probleme. In vielen Tests wurden die Rätsel ja als durchweg logisch gelobt.

Aus aktuellem Anlass muss ich noch sagen, das TWW bewiesen hat das wir Adventure-Fans nicht unbedingt länger Spielen wie Monkey Island nachtrauern müssen.

Auch von mir nochmals an dieser Stelle ein großes Dankeschön an das gesammte Team von Daedalic für viele Stunden bester Unterhaltung!

Mädels und Jungs macht weiter so und beschert uns noch viele weitere schöne Adventures dieser Art.

Benutzeravatar
weltrekorde22
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Di 1. Sep 2009, 18:03

Re: Dankeschön!

Beitragvon weltrekorde22 » Di 1. Sep 2009, 18:11

Ich möchte ebenfalls meinen Dank über dieses wunderschöne Spiel aussprechen.

Die Grafiken waren so wunderschön, dass ich in jeder Szene lange Zeit verweilen konnte. Ich glaube ich habe in einem Adventure noch nie so stilvolle Bilder gesehen.

Leider muss ich sagen, dass das Spiel ab dem 3.Kapitel stark nachließ und im 4.Kapitel schon fast Frust aufgekommen war. Warum wollen die Asgil bloss das Schloss erobern, wenn die Welt untergeht? Dies fand ich schon etwas albern und hat mich fast aus der Geschichte gerissen. Auch die Rätsel und sogar die Grafik haben mich im 4. Kapitel nicht mehr überzeugen können.

Dafür hat mich das wunderschöne Ende wieder mit der Fantasie der ersten beiden Kapitel erfüllt und ich verneige mich vor dieser Idee.

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Al Dhi
Forenmoderator
Beiträge: 256
Registriert: Di 21. Jul 2009, 23:36

Re: Dankeschön!

Beitragvon Al Dhi » Mi 2. Sep 2009, 13:35

Die Asgil wollten das Schloss angreifen, um die Zeit für immer anzuhalten. Da der Spieler ihnen dabei zuvorkommt, müssen sie selbiges eben nicht mehr tun, sondern einfach nur noch den Thron zu besetzen. Was es da nicht zu verstehen gibt, ist mir schleierhaft.

Tatsächlich hat mir das Spiel erst ab dem dritten Kapitel so richtig Spaß gemacht ^^
Kapitel Eins ist mir irgendwann zum Hals rausgekommen, weil das Spiel ca. 5 mal an verschiedensten Stellen in K1 abgestürzt ist...
Und Nr. 2 fand ich irgendwie zu sehr aus dem Kontext der Story gerissen. Die Geschichte von Bando, Ruben, Mulachei und den Yakis war zwar eine nette Nebenstory, hat mich allerdings einen Dreck geschert. Erst mit dem Ende des Spiels erschloss sich mir der Sinn des zweiten Kapitels.
Wie auch immer, beim zweiten Durchgang hat mir jedes Kapitel gleich gut gefallen.

Auch ich möchte mich also für ein herrausragendes Spiel bedanken. An Freundin Edna kommt es meiner Meinung nach nicht heran, aber ich erwarte von Daedalic auch nicht, dass sie es schaffen, mehr als ein Meisterwerk zu erschaffen; das hat bisher niemand geschafft.

Verbesserungsvorschläge für kommende Projekte wie Deponia:
  • Etwas mehr Sprechanimationen gerade für Nebencharaktere
  • Lippensynchronität wäre zumindest in den Zwischensequenzen wünschenswert
  • Mehr Einzelbilder pro Animation (so viel mehr muss es gar nicht sein)
  • Verbesserung der Engine. Der Spaß hört leider wirklich auf, wenn das Spiel abstürzt, bei Dingen wie dem Laden von Dialogphrasen, oder wenn plötzlich Dinge aus dem Inventar verschwinden.

Ein dickes Lob vor allem an Marco Hüllen, für seine geniale Story. Philosophischer als in Kapitel 4 hätte es kaum mehr werden können, ohne den Spaß am Spiel zu unterdrücken.
Edit: Und damit meine ich vor allem die negative Haltung gegenüber dem Stillstand, weniger das Ende (Jungen im Krankenhaus, besorgte Väter... ja, das geht mir zu sehr in Richtung "Ärzte-Drama auf ZDF: Wird Ilse ihrer Diabetes erliegen?")
Community Moderator
Daedalic Entertainment

Benutzeravatar
scipper
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 19:47

Re: Dankeschön!

Beitragvon scipper » Fr 4. Sep 2009, 19:56

hallo,
vorab: hammer spiel! habe seit langem kein adventure mit so viel atmosphäre gespielt. mit einigen kiritkpunkten meiner "vorredner" stimme ich überein(wenige animationen/grafiken pro animation). allerdings machen die das spiel nicht schlecht.

mich haben vor allem die tollen grafiken und sounds(sowohl hintergrund als auch talkie) sehr überzeugt.

was die schwierigkeit der rätzel angeht denke ich ist die empfohlene altersangabe durchaus ok. mir als monkey island veteran hat das spiel zwar nur ca 7h abverlangt aber ich bin mir sicher das ich es wie die anderen klasse adventures nicht nur einmal gespielt haben werde.

dickes lob auf jeden von mir!!!

Benutzeravatar
weltrekorde22
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Di 1. Sep 2009, 18:03

Re: Dankeschön!

Beitragvon weltrekorde22 » Fr 4. Sep 2009, 20:29

@Al Dhi:

Du fandest das Ende mit dem Jungen nicht gut? Dann fürchte ich, dass ich dir mitteilen muss, dass du das gesammte Spiel nicht verstanden hast. Das tut mir sehr Leid für dich.

Nicht nett finde ich, wie du hier rumspoilerst und anderen eventuell dieses Ende vermiest.

Ich meinte auch, dass es meiner Meinung nach immer Irrsinn ist, wenn ein Bösewicht die Welt zerstören will, um dann darin zu herrschen. Selbst wenn der Stillstand die Wunden von dem Herrscher heilen. Soetwas habe ich nie verstanden. Fühlen sich die bösen Menschen also nur in Zerstörung wohl? Ich fürchte da hat der Autor ein wenig übertrieben oder ihm gingen die Ideen aus.

Meine Verbesserungsvorschlage für kommende Spiele:
1. keine Minispiele (das Schachrätsel und das Schieberätsel waren irgendwie langatmig und -weilig)
2. mehr Filme im Spiel (da fand ich, hat das 4. Kapitel als einziges positiv herausgestochen)
3. mehr Animationen in den Hintergründen
4. mehr Charaktere (die Dialoge waren spitze)

Benutzeravatar
Al Dhi
Forenmoderator
Beiträge: 256
Registriert: Di 21. Jul 2009, 23:36

Re: Dankeschön!

Beitragvon Al Dhi » Fr 4. Sep 2009, 22:50

@weltrekorde22:
Ok, ich habe gespoilert, aber ich denke mal dass das im Dankeschön-Thread erlaubt ist (oder?).

Meiner Meinung nach ist die essenzielle Frage, die die Story stellt: Ist ewiger Stillstand eine Alternative zum natürlichen Lauf der Dinge?
Das Motiv des "Bösewichts" ist vor allem eine innere Ungewissheit vor eben jenem Lauf der Dinge. Er fürchtet, alles zu verlieren, wenn die Welt, die er kennt auseinanderbricht / zerstört wird, weswegen er alles daran setzt, eine möglichst hohe Stellung zu erreichen und anschließend die Zeit für immer anzuhalten um (ebenfalls für immer) ein vielleicht langweiliges, aber dafür aus seiner Sicht sicheres Leben zu leben.
Je mehr er sich an dieser Haltung orientiert, desto mehr kann er in der Welt, die er kennt, verlieren und umso mehr bestätigt er sich dadurch in seiner Einstellung.
Oder kurz: Es geht ihm nicht darum in ewiger Zerstörug zu leben, sondern darum ewig zu leben.
Er will das Risiko nicht eingehen, dass er nach seinem Tod oder der Zerstörung der Welt in der er lebt
a) ein komplett neues Leben in einer anderen Welt (bzw. im Jenseits) anfangen muss
b) überhaupt nicht mehr existiert
Man kann in gewisser Weise sagen, er ist materialistisch.

So, genug von meinen kranken Gedanken.
Ich habe das Ende sehr wohl verstanden und es war äußerst gelungen. Ich fand es aber lange nicht so spannend, wie den Konflikt zwischen Stillstand und Fortschritt, vielleicht auch, weil mich dieser Konflikt schon die Tage davor beschäftigt hat.
Das Ende mit dem Jungen erscheint mir (bitte, ich sage nicht, dass es generell so sein muss) mehr als Tüpfelchen und weniger als i, mehr als die Rahmenhandlung, die einige weiterführende Gedanken umfasst und weniger als der ganze Sinn des Spiels.
Community Moderator
Daedalic Entertainment

Benutzeravatar
aeyol
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 8
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Dankeschön!

Beitragvon aeyol » So 6. Sep 2009, 14:20

Ich habe seit Jahren auf dieses Spiel gewartet und mich darauf gefreut. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Einige Aspekte der Story erinnern an Michael Ende (Unendliche Geschichte) oder Wolfgang Hohlbein (Märchenmond), was ich nicht schlecht finde. Anfangs war ich ein bisschen von Sadwicks Stimme genervt und ich fand insgesamt nicht alle Synchronsprecher passend gewählt, aber was ist schon ein Spiel ganz ohne Ecken und Kanten? Die Rätsel fand ich okay bis spitze. Rätsel wie Mosaik und Planetensortierung waren eher nervig, die kleine Rätselsequenz allein mit Spot fand ich hingegen lustig.
Die Locations sind wundervoll. Ich kann gar nicht sagen, welche der Szenerien mir am besten gefallen hat.

Ich möchte vor allem Marco Hüllen dazu gratulieren, dass sein Spiel endlich doch das Licht der Welt erblickt hat. Danke, dass Du durchgehalten hast und vielen Dank an Daedalic für die Fertigstellung dieses Projekts! :)

Benutzeravatar
palahn
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 40
Registriert: So 3. Mai 2009, 21:29

Re: Dankeschön!

Beitragvon palahn » Fr 11. Sep 2009, 22:03

Vielen Dank für die geflüsterte Welt! Ich muss sagen, dass ich schon lange kein Adventure mehr gespielt habe. Ein Ende wie dieses habe ich fast schon erahnen können. Denn die blaue Gestalt verhielt sich (insbesondere im 4. Kapitel) so, als wenn es wichtig wäre, dass Sadwick diesen Weg weiter geht.

Bis auf eine Schwachstelle im Spiel, wo ich offenbar aus technischen Gründen nicht weiterkam (Kapitel 3, die Wand in der Waffenkammer), war ich absolut begeistert von dem Spiel.
Deshalb möchte auch ich einfach mal Danke sagen. Danke, für dieses wunderbare Spiel, das mit seiner wunderbaren Grafik, seiner guten Geschichte, seinen interessanten Charakteren und nicht zuletzt eben wegen des ergreifenden Endes wohl einen Ehrenplatz in meiner Spielesammlung bekommen wird.

Danke!

Benutzeravatar
Manji
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Di 27. Okt 2009, 22:30

Re: Dankeschön!

Beitragvon Manji » Di 27. Okt 2009, 22:50

Auch ich möchte mich ganz herzlich bedanken.
Als großer Ghibli-Film Fan bin ich auf das Spiel aufmerksam geworden.
Auch wenn ich nach dem Spielen sagen muss: Film und Adenture sind grund verschieden (beim einen wird man von Fantasien erschlagen, beim anderen knobelt man herum und nimmt sie irgendwann für selbstverständlich). Dennoch hat mich das Spiel begeistert und ich begrüße den Ansatz, die "Welt" im Ghibli-Stil zu halten. Der Humor, die Story und die zahlreichen Kommentare/Sprüche die auch bei Fehlverhalten ausgelöst werden haben das Spiel zu einem Genuß gemacht. Ein paar mal war ich als Adventure-Anfänger leider überfordert und habe den ein oder anderen Hinweis benötigt.

Ich lehne den gemachten Vorschlag ab, noch mehr NPCs einzuführen, mit denen man reden kann. Zu viel reden nervt den Spieler nach einiger Zeit auch. Interessant wäre es jedoch (wie bei Ghibli) viel viel mehr Fantasie-Wesen einzuführen, mit denen jedoch nicht geredet werden kann.

Weiter so! 8-)


Zurück zu „Allgemein / General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast