Retail wirklich ohne MacOS-Version??

Benutzeravatar
MuendigerNutzer
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 47
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 00:20

Retail wirklich ohne MacOS-Version??

Beitragvon MuendigerNutzer » Sa 16. Apr 2016, 00:59

Das glaub ich ja nicht. Deponia Doomsday ist das erste Deponia seit Teil 1, dass im Retail ohne der Mac-Version rauskommt. Und bitte nicht die Lüge mit dem Mehraufwand erzählen. Die Mac-Version mitdraufzugeben verursacht schon seit fast einem Jahrzehnt genau keinen einzigen Mehraufwand (einen Ordner auf die DVD-Maste unfallfrei rüberziehen wird ja noch gehen ;) ).

Sorry, aber ihr entwickelt auch dermassen zurück, dass es wirklich keinen Spass mehr macht. Erstrelease auf dem DRM-Miethaufen Steam (ohne jede tragbare Argumentation außer das ihr nicht zugeben wollt, dass ihr dort einen Knebelvertrag habt), keinen Termin für Kaufversionen und dann ist die retailversion wie in den 1990ern Windows-Only. Das ist Steinzeitmarketing.

Benutzeravatar
peterdk
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 12
Registriert: Di 20. Apr 2010, 17:17

Re: Retail wirklich ohne MacOS-Version??

Beitragvon peterdk » Sa 16. Apr 2016, 21:19

I had the same problem. I bought the retail from Amazon.de, and tried it in my mac. But there is only a Windows installer.
I assumed that it would work when I bought it, since Deponia 2 and 3 also had Mac compatiblity. But unfortunately no.

Benutzeravatar
Galdring
Forenmoderator
Beiträge: 1135
Registriert: Di 28. Aug 2012, 09:48

Re: Retail wirklich ohne MacOS-Version??

Beitragvon Galdring » So 17. Apr 2016, 18:40

Hallo,

ja, die Retail-Version beinhaltet lediglich die Windows-Version des Spiels.

Grüße,
Galdring
Community Moderator
Daedalic Entertainment

Vielleicht habe ich deinen Schlüssel gefunden, Schnutzipu...

Benutzeravatar
heimelig
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 11:16

Re: Retail wirklich ohne MacOS-Version??

Beitragvon heimelig » Fr 22. Apr 2016, 11:23

Liebes Daedalic-Team,

(wann) kann ich damit rechnen, dass Retail auch für den Mac erscheint?

Hintergrund der Frage: Ich möchte Geld für das Spiel bezahlen, Eure gute Arbeit soll natürlich gewürdigt werden. Ich möchte aber nicht nur eine digitale Version des Spiels (habe auch The Complete Journey im Laden gekauft, sozusagen aus Überzeugung). Wie die obigen Poster, ich habe schwer damit gerechnet, dass es auch für den Mac kommen wird, nahm/nehme dafür auch Wartezeit in Kauf.

So gesehen könntet ihr einen Kunden verlieren, wenn ihr auf Mac als Retail verzichtet. Darf ich für diesen nicht schönen Fall fragen, was der Hintergrund der Entscheidung ist?

Danke im Voraus für eine Antwort & mit besten Grüßen

Benutzeravatar
MuendigerNutzer
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 47
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 00:20

Re: Retail wirklich ohne MacOS-Version??

Beitragvon MuendigerNutzer » Mo 2. Mai 2016, 20:50

Galdring hat geschrieben:Hallo,

ja, die Retail-Version beinhaltet lediglich die Windows-Version des Spiels.

Grüße,
Galdring


Nachdem ihr in letzter Zeit genau auf Ausgaben achtet, nehme ich mal an, dass es dann auch bei der Windows only retail bleiben wird, da ihr kaum ein zweites Mal eine veränderte retail-Version rausbringt werdet. Dann schliesse ich mich der Frage der anderen Poster hier an:

Es gibt nicht ein einziges technisches Argument, den Mac-Installer nicht einfach mitdraufzupacken. Der Aufwand ist einfach nur eine einzige weitere Datei auf die DVD zu geben. Der Marktanteil des MacOS ist weder dramatisch gesunken noch dramatisch gestiegen. Also welches strategische Genie steht hinter der Entscheidung die MacOS-Version nicht in die retail-Version zu inkludieren? Haben vielleicht die 1990er angerufen?

Selbstverständlich war es bei der Bestellung von Deponia Doomsday auch mien Schuld die Windows Only-retail bekommen zu haben. Aber dieselbe Schuld trifft euch, da ja niemand auf die verrückte Idee kommt, dass ihr eine Zeitreise in die 1990er unternehmt und nach all den MacOS/Windows-retails nun eine Windows only-retail rausbringt. Aber trotzdem wäre ich bereit die retail-Version noch einmal zu kaufen. Aber ihr werdet wohl kaum das Geld haben eure strategische Fehlentscheidung mit einer veränderten retail wiedergutzumachen. Oder?

Benutzeravatar
Megawuss
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Di 17. Mai 2016, 20:24

Re: Retail wirklich ohne MacOS-Version??

Beitragvon Megawuss » Di 17. Mai 2016, 20:34

Hallo Daedalic Team,

auch ich möchte an dieser Stelle meinen Unmut Kund tun. Ich würde euch liebend gerne Deponia Doomsday abkaufen, aber da ihr im Bereich Retail kein Interesse an den Mac-Usern mehr habt, habe ich auch kein Interesse ab Deponia mehr.

Schade eigentlich, aber ihr seid euch bei der Planung der Retail-Version ja sicherlich dieser Thematik bewusst gewesen.

Einen schönen Abend noch!

Benutzeravatar
MuendigerNutzer
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 47
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 00:20

Re: Retail wirklich ohne MacOS-Version??

Beitragvon MuendigerNutzer » So 5. Jun 2016, 14:14

Mir ist auch vollkommen unklar was die Genies in der Entscheidungsebene da geritten hat. Natürlich hätte ich gerne Deponia Doomsday und würde es sofort kaufen (habs ja auch gekauft, weil ich im Traum nie auf die Idee gekommen wäre, dass Daedalic nach Dutzenden Spielen nun wieder auf die Windows only-Schiene der 1990er setzt. Aber k, hätte auch selber genauer schauen können. Habs dann einfach einem Freund geschenkt und werd daraus folgend nie wieder Daedalic-Spiele kaufen).

Die Aktion ist ökonomisch gesehen, so unfassbar dumm (sorry aber es gibt keinen adäquateren Ausdruck), dass es für Menschen mit funktionierendem Gehirn nicht einmal ansatzweise nachverfolgbar ist. Das Mitkopieren des bereits existenten Mac-Installers auf die DVD hätte bei der Produktion nicht einen einzigen Cent mehr gekostet. Nicht einen einzigen. K, die Darstellung im Finder-Windows hätte leicht abgeändert werden müssen und im Manual wäre eine halbe Seite mehr reingekommen. Aber das hätte auch nichts gekostet, weil beides ja sowieso gemacht werden musste. Alles was sie damit erreicht haben sind verärgerte Kunden. Und selbst wenn das nur 100 gewesen wären, hätte ich die 100 ohne jeglichen Aufwand und Zusatzkosten bekommen. Als Unternehmen wehre ich mich doch nciht gegen Kunden, wenn ich diese ohne jeglichen Aufwand bekommen kann. Wahnsinn, einfahc nur Wahnsinn. Da ist ein Management am Werk, das komplett von seiner Tätigkeit überfordert ist. Und der Support ist ebenfalls ident, da es die Mac-Version ja gibt :) .

Aber k, deren Problem und damit ist das Thema auch wieder gegessen.


Zurück zu „Deponia Doomsday“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast