Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Benutzeravatar
Flodda666
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 15
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 15:25

Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Beitragvon Flodda666 » Sa 5. Mär 2016, 15:58

Hallo zusammen,

Hab nun alle 4 Teile der Trilogie beendet und finde so ziemlich alles was Daedalic mit der Reihe gemacht hat, spitzenklasse!
Riesengroßes Lob, da steckt soviel Talent in euch, es ist schon fast unheimlich :-D

Aber es gibt doch so einiges was ich handlungsmäßig nicht verstehe, bzw. was mir nicht wirklich Sinn zu geben scheint, darum nun ein paar Fragen:

1. Ist es grundsätzlich so dass Frauen in der Welt von Deponia als lebende Datenträger fungieren? Ich meine, wieso haben Goal und Donna ein Implantat für diese Datasetten? Da fehlt mir ein bissl das durchleuchten des Hintergrundes. Welche Notwendigkeit gibt es dafür?

2. Warum braucht Cletus eine Assistentin mit Implantat für die Aufstiegscodes? Könnte er diese nicht einfach in n Handy oder wasauchimmer reinschreiben? Das ist da doch genauso sicher. Oder könnte er nicht unmittelbar nach Ankunft seine Assistentin (bzw. Goal) lahmlegen und dann seine fake-Inspektion machen und sie dann wieder "einschalten"? Dann braucht es kein Backup und nix und nunja, die halbe Story wäre fürn Arsch :-P

3. Argus will ja im 3. Teil Elysium mit dem Organon erobern. Wozu muss er für dieses VOrhaben nach Deponia? Wenn das schon immer sein Plan war, hätte er das nicht schon längt auf Elysium machen können? Elysium scheint ja alles andere als... nunja, militärisch abgesichert, die Fewlocks z.B. hatten ja wohl auch kaum Widerstand erfahren.

4. Im ersten Teil zeigt Cletus Rufus sein Muttermal. Nachdem aber doch alle aus der Klonkammer kommen, wie kann er ein Muttermal haben?

5. Warum wurde Rufus (und andere) überhaupt geklont?

Nunja dazu noch eine kleine Kritik, ich hätte es noch toll gefunden, wenn man mit dem Zeitreisekonzept etwas über die Vergangenheit Deponias erfahren hätte, ich glaube es wird mal angedeutet dass es quasi die Erde in der Zukunft ist, somit ist es halt eine bis oben hin zugemüllte Erde, aber das wäre halt noch cool gewesen. Aber bei den 1000 coolen Ideen die in das Spiel gequetscht sind, ist das wirklich nur n ganz kleiner Kritikpunkt =)
Edit: äh ja, hab gerade nochmal mit Doomsday angefangen und hatte den Vorspann garnimmer in Erinnerung. Da erzählt ja Goal ziemlich genau was passiert ist damit es zu Deponioa kam.

Bei Doomsday hätte ich v.a. mit dem Ende noch 1000 Unklarheiten, allerdings ist mir das am Ende so kompliziert und verzwirbelt worden und Zeitreisen werfen eh von Grund auf sämtliche Logik über den Haufen, darum spar ich mir die mal.

Benutzeravatar
Harveyfan
Forscher(in) der Feenwelt
Beiträge: 55
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 16:38

Re: Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Beitragvon Harveyfan » Sa 5. Mär 2016, 18:13

Ich denke nicht dass nur Frauen Implantate haben können, Rufus hat es immerhin auch nicht pberrascht dass Liebold aus de zweiten Teil eins hätte, auch wenn sich das letztendlich als Lüge herausgestellt hat. Viel mehr frage ich mich, warum nur die Männer in diesem Universum Nasen haben, und keine der Frauen.

Eigentlich wurde ja erklärt warum Rufus, Cletus und Argus geklont wurden. Alle drei waren teil einer Reihe von Protoypen, der "Alpha-Generation" des Organons. Außer ihnen sind jedoch alle anderen Alpha Klone gestorben, und deren Fehler wurde in den Organon Soldaten ausgebügelt, weshalb diese sich sosehr von den dreien unterscheiden.

Benutzeravatar
Flodda666
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 15
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 15:25

Re: Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Beitragvon Flodda666 » Sa 5. Mär 2016, 19:05

Hehe, jetzt wo dus sagst, stimmt Frauen haben keine Nasen. Das war mir garnicht aufgefallen :-D

Stimmt ja, das mit den Rufus Klonen wurde so erklärt. Das passt dann schon.

Benutzeravatar
GeforcerX
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 5
Registriert: So 6. Mär 2016, 19:00

Re: Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Beitragvon GeforcerX » So 6. Mär 2016, 19:11

so habe eben Doomsday beendet und muss sagen Top Spiel. Danke Poki. Nun hat sich wieder dieses Traurige gefühl dass ich "erstmal" keine Rätsel mehr mit Rufus lösen kann.

Nur eine Sache am Ende versteh ich nicht.
Der Rufus der sich auf der Hinterbank versteckt hat, erzählt ja wie er mit Der Zukunfts Goal seine Rettung verhindert.
Aber wie kann er davon erzählen wenn er doch losgelassen hat. In der Steinzeit aber trotzdem auf der Rückbank war? Da sie den Timepod ja in die Steinzeit verfrachtet haben kann das sowieso doch alles garnicht passiert sein und die Zukunftsgoal hätte garnicht an den Timepod kommen können da Rufus es nicht geschafft Goal von Elysium zu retten.
Oder habe ich da was verpasst?

Lg GeforcerX

Benutzeravatar
Flodda666
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 15
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 15:25

Re: Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Beitragvon Flodda666 » Mo 7. Mär 2016, 00:35

Oje, das ist auch eine gute Frage. Ergibt eigentlich keinen Sinn dass er von seinen anderen "Instanzen" weiß. Verwirrt mich auch sehr.

Benutzeravatar
Emares
Retter(in) des Müllplaneten
Beiträge: 123
Registriert: Di 11. Feb 2014, 08:45
Wohnort: NRW

Re: Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Beitragvon Emares » Mo 7. Mär 2016, 10:56

Zu deinen ersten Fragen:

2. Cletus ist stinkfaul, seine Assistentin muss somit alle Arbeiten, inklusive des letzten Weges nach Elysium, übernehmen - ein Handy kann das nicht!

3. Zur Eroberung Elysiums reicht Argus alleine nicht aus. Er braucht auch noch den Organon und der ist mit der Planetensprengung beschäftigt. Elysium bringt ja nur etwas, wenn Deponia in die Luft gesprengt wird. Und deswegen braucht er später noch einmal die Zugangscodes zum Hochboot.

4. Cletus glaubt, das Muttermal macht ihn einzigartig - vielleicht haben die anderen Prototypen und Klone ja auch welche!?

Soweit von mir
schöne Grüße
Markus
Ihr sucht nach Deponia-Fanfictions? Vielleicht sind Argus' Aufstieg, die Elysium-Triologie, die Toni-Tribute oder Utopia ja was für euch!?

Liebe Grüße
Markus

Benutzeravatar
Flodda666
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 15
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 15:25

Re: Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Beitragvon Flodda666 » Di 8. Mär 2016, 14:28

Hallo Emares,

2. ja ,das ergibt einigermaßen Sinn, aber Cletus geht ja schon ein enormes Risiko ein und es ist doch auch komisch, dass Ulysses es nie spannt das Goal da "unten" ist.
Was dahingehend auch interessant ist, scheinbar umfasst der Zeitraum von allen Deponia Teilen nur ein paar Tage, weil Goal ja zu UIysses sagt dass sie ein paar Tage campen geht oder so.

3. okay, wenn der Organon vor dem Plan Deponia zu sprengen noch nicht existierte, ergibt das auch Sinn. Dachte den gabs schon vorher iwie, aber weiß nicht, das wird denk ich nicht wirklich gesagt oder?

4. Das kann natürlich sein, nur ein Muttermal kann meines Wissens nur durch eine Geburt entstehen, auf der anderen Seite, wenn das Orginal aus dem die ganzen Rufuse geklont wurden, ein Muttermal hatte... ach kein Plan =)

Dankeschön für die Erklärungen!

Benutzeravatar
engywuck
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 5
Registriert: Di 5. Apr 2016, 17:17

Re: Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Beitragvon engywuck » Di 5. Apr 2016, 17:54

zu 3.: Bevor Rufus den Hauptrechner lahmlegt hatte Elysium ja funktionierende Sicherheitsroutinen. Die Fewlocks wurden ja erst durch den verwirrten Computer geklont, nachdem Rufus da war...

Benutzeravatar
Flodda666
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 15
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 15:25

Re: Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Beitragvon Flodda666 » So 10. Apr 2016, 13:28

Danke euch für all die Antworten. Diese Parts ergeben nun größtenteils Sinn für mich.

Aber nach abermaligen durchspielens von Doomsday merke ich das ich das Ende überhaupt kein bisschen verstehe, vielleicht kann mir das jemand etwas erklären.

Also:

1. Frage:

Nachdem die beiden "Rufusse" gefangen genommen werden köpft in einem durchlauf der eine Rufus diesen Ball so das iwas passiert das sie alle in der "Steinzeit" (?) stranden.
Dann taucht der "Rücksitz-Rufus" auf, welcher eine Iteration des Rufus ist der Goal in Elysium aufhalten will und dann in das Klo-Tor hüpft und auf den Rücksitz der Zeitmaschine geht.
So, nun erzählt doch der Rücksitz Rufus das er die ganze Zeit auf dem Rücksitz war, aber er erzählt doch auch von der Zeit bevor er mit dem anderen Rufus in den Tod stürzt...

--> Ich check da die Chronologie überhaupt nicht. Was passiert mit denen die da gestrandet sind? Wie kann der Rücksitz Rufus in den Tod gestürzt sein und dann da auf dem Rücksitz sein und davon erzählen?

Falls das ein "anderer" Rufus ist, wie kann dann RücksitzRufus davon wissen?

Kann das einer aufdröseln wie da genau der Ablauf ist, weil ich kann mir nicht zusammenreimen wie das logisch zusammenhängt.

2. Frage:

Was genau ist die Motivation der Utopianer am Ende? Sie wollen Rufus*2 plus Goal töten falls diese nicht loslassen....

Also für die geht es doch ursprünglich nur darum das Elysium nicht startet weil das Utopia zerstören wird. Ob nun Deponia explodiert (wie in der Version dass Rufus überlebt und Goal stirbt) ist denen doch egal (oder nicht?)

Warum lassen sie dann Goal überleben und Rufus muss loslassen?

Also sorry aber je mehr ich darüber nachdenke um so weniger begreife ich das Ende. Falls all diese Fragen beantwortet werden, muss ich es vll noch n paarmal durchspielen, aber falls nicht, kann sich da jemand n Reim drauf machen?

Benutzeravatar
Emares
Retter(in) des Müllplaneten
Beiträge: 123
Registriert: Di 11. Feb 2014, 08:45
Wohnort: NRW

Re: Logikfragen zum Deponia-Universum (massive Spoiler)

Beitragvon Emares » So 10. Apr 2016, 13:54

Ja, das ist wirklich etwas verzwickt, aber ich versuche mal, es irgendwie zu erklären:

1. Der Rücksitz-Rufus ist ja von Anfang an dabei in der Zeitmaschine, durch Opa-Rufus entsteht noch eine weitere Zeitlinie, in der alle in der Steinzeit stranden.
Das ist erst einmal der Grund, warum er sowohl bei Zukunftsgoal als auch in der Steinzeit landet, es sind einfach zwei Zeitstränge. Streng genommen hätte Rufus auch einfach nur aus der Zeitmaschine klettern müssen, als am Schluss, in der letzten Zeit Goal auf Deponia abgesetzt wird, aber egal...
Eigentlich ist Opa-Rufus sinnloser Plan ebendies, aber wie wir im Abspann sehen, bekommen wir so ja doch ein Happy-End, bei dem Rufus und Goal zusammen sein dürfen.
Was fraglich ist, ist dass der Rücksitzrufus sich an das Ende erinnern kann, also dass Goal stirbt, denn das konnte ja nur der Opa...
Also noch einmal chronologisch:
Utopianer steigen in der Zwischenzeit aus, Rufus klettert auf die Rückbank
-> Goal wird gerettet und abgesetzt, Rufus fliegt mit nach Utopia (Zeitlinie repariert)
-> Rufus und McCronicle klauen die Zeitmaschine und Rufus landet bei Zukunftsgoal auf dem Rücksitz (und repariert damit die Zeitlinie)
-> Die Zeitmaschine wird nicht geklaut, aber alle stranden in der Vergangenheit (Goal und Rufus können zusammen sein, aber sie sind gestrandet und Deponia und Utopia zerstört)

Das müssten die drei Zeitlinien sein, die am Ende noch stehen...

2. Die Utopianer sind einfach Schwachköpfe, die glauben, dass alles so geschehen muss, wie es passiert ist, weil sie denken, dass Rufus sterben muss, damit Utopia nicht von Elysium zerstört wird.
In Wahrheit lösten sie es ja erst dadurch aus, dass sie die Leine durchsägten.
Einfach ausgedrückt sind sie wirklich so dämlich wie ihre Verkleidung! :lol:

Goal darf leben, weil sie auch ohne Zeitreisen überlebt hätte, Rufus dagegen angeblich nicht.

Ich hoffe, ich konnte das etwas ausdröseln!
Ihr sucht nach Deponia-Fanfictions? Vielleicht sind Argus' Aufstieg, die Elysium-Triologie, die Toni-Tribute oder Utopia ja was für euch!?

Liebe Grüße
Markus


Zurück zu „Deponia Doomsday“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast