Regarding the ending (minor spoilers)

Benutzeravatar
Thracian
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Do 3. Mär 2016, 15:43

Regarding the ending (minor spoilers)

Beitragvon Thracian » Do 3. Mär 2016, 15:54

Poki, you did it again.

I understand that you want to do your faux-deep ending and I respect that, but I mean come on. Is this really how you're going to end the series? This is both anti-climactic and unsatisfying as well hell!

Spoiler: show
No exchange of "I love you"
just before the end?
No cutscene of
Spoiler: show
Stone Age Rufus + Goal family.


It feels like you're intentionally trying to make fans dislike the conclusion. This isn't even a matter of shoving NTR into fiction where it doesn't fit, like last time. I actually think this ending was good at least from a plot standpoint, it's just so annoying that we know for a fact that there is
Spoiler: show
a version of Rufus and Goal that ultimately are together, the Stone Age ones,
yet you never gave us that little bit of fan service just to warm our hearts and make us feel like it was all worth something in the end.

Yeah I know "It wasn't about the goal *heh* it was about the adventure itself" and sure, I can sympathize with that, but ultimately you've spent four half-length adventure games telling a love story with no payoff and an unsatisfying conclusion just to feel good about how "smart" your writing was in the end.

I knew you were going to pull something like this, I just expected to see
Spoiler: show
a hug and a kiss and to hear these characters say that they love eachother
, you know, something, instead of absolutely nothing.

I'm a bit disapointed in my purchase and it's not because the game wasn't good, it was very good in fact, it's just that it feels like Poki is intentionally trying to make fans feel unsatisfied at this point.

I'm waiting for a proper conclusion that doesn't end this great series with a "it's over, deal with it nerds also fuck you".

Benutzeravatar
GLANBC
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Do 3. Mär 2016, 21:56

Re: Regarding the ending (minor spoilers)

Beitragvon GLANBC » Do 3. Mär 2016, 22:06

I absolutely agree with you. The screenwriter decided to make the ending even worse. :cry:
Zuletzt geändert von GLANBC am Fr 4. Mär 2016, 01:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fkids
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 13:58
Kontaktdaten:

Re: Regarding the ending (minor spoilers)

Beitragvon Fkids » Fr 4. Mär 2016, 00:14

I agree it's a little bit incomplete, but for me it was a satisfying ending. The entire sequel wasn't even meant to be created until some point anyway, and it covers most of the unanswered questions and undiscovered locations left by Goodbye Deponia.

Benutzeravatar
AxE
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 06:25

Re: Regarding the ending (minor spoilers)

Beitragvon AxE » Fr 4. Mär 2016, 07:02

I got a feeling that this is not the last of Deponia adventures that we'll see. :D
Despite all the strange and weird things that's been happening throught the game - the weirdest part was at the end.
The final dialogue between Rufus and Goal.
Spoiler: show
When Rufus asks her to jump with him... she hesitates.
FFS. She hesitates.
After all they've been through... she's unsure. That's not a love story. Obviously she has to figure a few things out for herself.
And as Rufus said: The most immposible things in his life - he did alone. :)

There is a giant mess of a world to clean up or fix somehow.
So, I guess we should expect a new Deponia adventure anytime soon.
With... a new main protagonist. Enough of this damsel in distress situation.Time to take matters in own hands 8-)

Maybe I'm delusional and this really is the last part of the story. No happy ending guys, the adventure is all that matters... blah-blah-blah. Sorry, not willing to loose hope all that easily. ;)

Benutzeravatar
Thracian
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Do 3. Mär 2016, 15:43

Re: Regarding the ending (minor spoilers)

Beitragvon Thracian » Fr 4. Mär 2016, 08:19

AxE hat geschrieben:Maybe I'm delusional and this really is the last part of the story. No happy ending guys, the adventure is all that matters... blah-blah-blah. Sorry, not willing to loose hope all that easily. ;)


Sure thing, but I just don't think it fits with the tone of the series.

Benutzeravatar
inquisitor
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 06:25

Re: Regarding the ending (minor spoilers)

Beitragvon inquisitor » Sa 5. Mär 2016, 06:30

I don't think this is the ending because it actually leaves a big hole now. How did that rufus get into the back of the machine if he also jumped off the machine along with the other rufus leaving goal to her lonesome? They were sitting there telling the story and he goes to that point but it never goes back to explaining how he got into the back of the machine again afterwards

But honestly I can accept the fact that some things just end sad and the world isn't sunshine and rainbows. It took me a day or two to stop wallowing in pity over deponia 3 and it might take me another one or two to get over this one but if it truly does end like this I think it's best that everyone learns to accept it instead of being stuck on this one thing for so long

Benutzeravatar
Lordjack
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 08:46

Re: Regarding the ending (minor spoilers)

Beitragvon Lordjack » Sa 5. Mär 2016, 09:00

Jesus! :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

3 Dinge die mir gerade gehörig aufn keks gehen

1 Ich kann mein Geld nicht zurück verlangen für den mist deswegen werde ich allen die ich kenne einfach raten es nicht zu kaufen und einfach hart spoilern für jeden der fragt
2 Wo ist jetzt der unterschied zum 3 teil ? außer das der 4 kürzer ist und kaum gesangs einlagen zwischen durch hatte
3 kein vernünftiges ende wieder mal

Könnt ihr keine vernünftigen enden schreiben ? ist das soo schwer ? ich glaub die letzten 20 spiel min waren einfach nur noch verwirrend und weder lustig noch irgendwie in einer weise wirklich sinnvoll . hatte da einer einfach kein bock mehr das script zu schreiben
welche drogen droggelbecher party war für das durchdrücken dieses scripts verantwortlich ?
ich bin eigendlich kein fan von haten aber dieses mal eh hab ich mich nur im forum regestriert um mal meine meinung zu geigen ich hoffe einer von euch ließt das hier wenigstens ....

>_< deswegen sind 4 teile von einem game immer scheiße C&C 4 gothic 4 usw . !"zitat aus euren eigenen spiel" wenn ihr etwas nicht könnt lasst es einfach

mfg jack

Benutzeravatar
HalloIhr
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 4
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 22:21

Re: Regarding the ending (minor spoilers)

Beitragvon HalloIhr » Sa 5. Mär 2016, 23:05

Also ich weiss nicht wie es euch geht, aber jedes mal wenn Poki und Co. so ein unerfüllendes Ende in ihren Spielen einbauen (Was gar nicht so selten vorkommt), geht bei mir das ziemlich an die Substanz.
Jedes mal nach dem Durchspielen durchlebe ich die nächsten Tage eine Zeit der Leere und Frustration, und das macht mir immer Angst vor dem nächsten Daedalic Titel.
Klar, in der echten Welt gibt es auch nicht immer Happy Ends, aber ich spiele doch keine Spiele (vor allem Point and Click Adventures die sich durch ihren humorösen Ton auszeichnen), um an diese trockene Wahrheit des Lebens erinnert zu werden.
Ich wäre froh wenn Daedalic mal ein Spiel wie Deponia macht, das nicht versucht "clever" auf Kosten meiner Gefühle zu sein, denn ich hänge an den Welten, den Charakteren und den Rätseln die sie erschaffen wirklich sehr.

Benutzeravatar
Flodda666
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 15
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 15:25

Re: Regarding the ending (minor spoilers)

Beitragvon Flodda666 » So 6. Mär 2016, 00:25

Nunja, also wenn ich mir so alle Daedalic-Spiele anschaue, sind die wohl einfach keine Fans von Happy Ends. Kann mich an New Beginning Ende nicht mehr erinnern, aber sämtliche andere Spiele gehen doch (eher) schlecht aus.
Mich persönlich stört es nicht so sehr, aber ich verstehe dass das viele nicht mögen, nach vielen Stunden Spielzeit, wenn die Hauptfiguren nicht zusammen kommen.

Dennoch, das was LordJack schreibt, regt mich nun etwas auf. Kein Unterschied zum 3. Teil? Ich würde mal sagen so ziemlich alles ist anders als im 3. Teil, es gibt soviele originelle Ideen und nur weil das Ende für dich nicht zufriedenstellend ist, ist das alles andere als ein schlechtes Spiel, vor allem dafür dass das Ding ursprünglich nicht geplant war... und in Deutschland kriegst das Ding für nen 10er, da schaust dir einen schrottigen 3D Film an und du hast mehr Geld verplempert ;-)

Benutzeravatar
Huedde
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: So 6. Mär 2016, 03:15

Re: Regarding the ending (minor spoilers)

Beitragvon Huedde » So 6. Mär 2016, 04:23

Ich bin eben nach etwa 12h Spielzeit, die ich mehr als genossen habe, mit Doomsday durch. Und ich meine, dass das Spiel alle mal sein Geld wert ist.
Der vierte Teil hebt sich deutlich von den vorherigen Teilen ab und ist Innovativ, und schlägt Bögen die mir zwischenzeitlich das zwerchfell zum krampfen brachten und mir die socken ausgezogen haben.

Leider folgt darauf hin auch meine Kritik, dass ich einfach zwischenzeitlich nicht wusste, wofür ich das überhaupt grad mache was ich mache. Es fehlt einfach ein klares Hauptziel, wie in den vorherigen Teilen, man stürtzt von einer situation in die andere (und wieder zurück :D). Und dass man letztendlich, nach all den wiederholten Mühen, wieder an dem Punkt Gerät wo Rufus Leitfaden (Hoffnung) zerstört wird, empfinde ich als sehr unbefriedigend.

In Goodbye Deponia hat das Ende Sinn gemacht. Es war die Entwicklung des Selbstverliebten Rufus, zum Rufus der seine Bedürfnisse hinter die von anderen stellt. Und man merkt die Entwicklung, durch kleine Bemerkungen von Seiten Rufus über das ganze Spiel. So konnte ich das Ende auch einigermaßen akzeptieren. Vorallem da Rufus durch Cletus weiterleben wird, gezwungener Maßen :lol: .
In Deponia Doomsday begleitet man Rufus durch Raum und Zeit, um Rufus und Goal verdienter Maßen zusammen zu führen, aber das Ende besteht diesmal daraus, dass Goal lernen muss los zulassen. Jedoch spielt man die ganze Zeit Rufus. Sprich man erlebt nicht die Entwicklung begleitend mir der handlung mit, jedenfalls nicht in dem Maße. Und so ist auch Rufus harte arbeit am Ende belanglos und Goal zieht allein (mit doofer Frisur :D) durch Deponia. Das find die zu Spielbeginn erwähnte Zeitschleife reizvoller.

Das kein "Regenbogeneinhornhappyend" zu erwarten ist, war klar. Aber Opa Rufus+ jung Goal+ Steinzeit ist too much. Nach all den Schleifen und Parallel-Universen muss es doch eine Zeitlinie geben in der jung Rufus+ jung Goal die Chance haben kleine schnabeltiere zu machen (auch wenn dafür die doofen Elefanten sterben müssen :P).

Wenn nur dieses eine Ende möglich wäre, dann wäre dies Gleichgesetzt mit dem Schicksal. Schicksal bedeutet keine Hoffnung auf Veränderung. Und wen haben wir über alle Spiele begleitet, die Reinkarnation der Hoffnung...und des Chaos, Rufus. Passt also nicht so ganz.

Vielleicht hab ich auch einfach irgendwas übersehen oder falsch verstanden, keine Ahnung :(
Meine Hoffnung ist auf jeden fall noch nicht gestorben, dass ein Teil 5 mit happy end kommt... ob die Klonanlage noch existiert? :D


Zurück zu „Deponia Doomsday“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast