Falschinformation

Benutzeravatar
SarahJenny
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 00:12

Falschinformation

Beitragvon SarahJenny » Do 30. Aug 2012, 16:43

Hallöle,

nach langer Zeit habe ich mich dazu durchgerungen, dass Spiel anzuspielen und musste feststellen, dass die Informationen, die hier im Forum von den Daedalic-Leuten gegeben wurden, schlichtweg falsch waren. Gesagt wurde, dass das Spiel nur einmal über Steam aktiviert werden müsste und es dann kein Steam mehr bräuchte. Das ist schlichtweg falsch. Steam muss aktiv sein, man kann es nicht ausschalten, während das Spiel läuft.
Frage: was soll diese dreiste Lügerei? Nur gut, dass ich das Spiel gewonnen habe, denn über Steam verbundene Spiele würd ich mir nie freiwillig kaufen und seien sie noch so gut, was dieses Spiel definitiv nicht ist.

Benutzeravatar
Io
Bewahrer(in) von Kissen und Wischmop
Beiträge: 911
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 18:02

Re: Falschinformation

Beitragvon Io » Do 30. Aug 2012, 17:06

Liebe SarahJenny,

ich möchte dich höflich dazu auffordern, dich zuerst zu informieren, bevor du uns Lügen unterstellst: Was von uns gesagt wurde, ist, dass das Spiel keine Internetverbindung außer einmalig zur Aktivierung braucht, nicht, dass es dann ohne Steam gespielt werden kann. Und das ist definitiv über den Offlinemodus von Steam problemlos möglich.

Viele Grüße,
Io
Bild

Benutzeravatar
Oehr
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 47
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 04:12

Re: Falschinformation

Beitragvon Oehr » Fr 31. Aug 2012, 01:11

Jap, genauso steht es auch auf der Packung. Es ist aber wirklich schade, dass dies ein Steam-Exklusivspiel war. Optional super, aber ein muss ist... naja... nicht so toll.

Falls du Steam komplett loshaben willst musst du dich nach... naja... einer "präparierten" Version umschauen.
Ich bin zwar selbst Steamnutzer mit rund 160 Spielen, aber DRM unterstütze ich trotzdem nicht. Steam an sich ist zwar schön, mit z.B. diesen automatische Updates, Cross-Platform, Overlay Menü, usw., aber gezwungen sein es zu verwenden ist für viele wohl ein Grund, es gar nicht erst zu kaufen.

Wenn Satinavs Ketten z.B. ein Origin Titel gewesen wäre oder von Ubisoft und mit uPlay ausgestattet wäre, hätte ich diese Daedalic Spielerunde ausgesetzt. Zum einen möchte ich keinen zweiten Spieleaccount haben und zum anderen ist Origin und uPlay eine Zumutung und Strafe für diejenigen, die ein solches Spiel erwerben.

DRM ist ein schlag ins Gesicht eines jeden Kunden. Da ist es ja kein Wunder, dass Ubisoft über "95% unserer Spiele sind Raubkopien" jammert...

Bitte geht nicht noch mehr in diese Richtung!

Benutzeravatar
Xeledon
Pilot(in) der Zeit
Beiträge: 88
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 13:46
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Falschinformation

Beitragvon Xeledon » Fr 31. Aug 2012, 10:55

Tatsächlich war die Informationspolitik von Daedalic recht vorbildlich, dass ein Entwickler direkt mit den Kunden über ein Kopierschutzsystem für sein Produkt überhaupt diskutiert, sehe ich nicht als selbstverständlich an. Freilich bewahrt einen auch die beste Informationspolitik nicht davor, dass nicht jeder in der Lage ist, Informationen auch korrekt aufzunehmen und zu verarbeiten.

Unter dem Strich scheint es mir aber tatsächlich so, liebe Daedalics, dass euer Publisher euch und dem Spiel selbst keinen Gefallen mit der Steam-Bindung getan hat, ich hoffe, dass die Verkaufszahlen trotzdem bislang gut ausgefallen sind und wir mit weiteren DSA-Point&Click-Adventures rechnen dürfen. :)
"There is no dark side of the moon. Matter of fact it's all dark."
- Pink Floyd

Benutzeravatar
Theaitetos
Gnom(in) der Zensur
Beiträge: 25
Registriert: Do 17. Nov 2011, 09:10

Re: Falschinformation

Beitragvon Theaitetos » Fr 31. Aug 2012, 18:56

Am Anfang war ich auch sehr skeptisch, aber inzwischen finde ich es sogar ganz gut, dass es über Steam läuft und nicht mit anderem DRM. Nicht nur weil Steam jetzt auch Client und Spiele auf Linux portiert, sondern auch weil es einen gewissen Komfort bietet ein Spiel einfach so installieren zu können, schnell ein Update zu bekommen und ohne CDs/DVDs auszukommen. Meine Befürchtungen, dass Steam groß Daten abgreift oder weiterverkauft, konnten nach Recherche im Internet auch zerstreut werden. Und da ich weiß, welche riesigen Vorteile für Entwickler bei Steam dabei sind, ist es schön Daedalic auf der sicheren Seite zu sehen.

Benutzeravatar
Kara Healy
Pilot(in) der Zeit
Beiträge: 85
Registriert: Di 1. Sep 2009, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Falschinformation

Beitragvon Kara Healy » Mo 3. Sep 2012, 08:26

Dem kann ich mich genau so anschließen. Ich habe DSA auch über Steam gekauft und beabsichtige dies bei allen weiteren Daedalic-Titeln wenn möglich ebenso zu tun. Hoffentlich dauert das bei Chaos auf Deponia nicht so lange :-/

Allerdings würde mich nach den unsägliches Diskussionen im Vorfeld auch interessieren, ob die Verkaufszahlen zufriedenstellend waren und ob Daedalic der Meinung ist, dass sich der Verkauf über Steam gelohnt hat :)

Benutzeravatar
Xzar
Ehrenmitglied
Beiträge: 307
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 22:35

Re: Falschinformation

Beitragvon Xzar » Di 4. Sep 2012, 17:30

Hmm, ich will Box mit optionalem Dampf (wie z.b. bei Limbo)- dann kann ich die Vorteile beider Welten nutzen, wobei ich auf Steam eher verzichten kann als auf eine Box.

EDIT: Verwirrend sinfreies Wort aus dem Satz entfernt, welches mir eben erst aufgefallen ist.
Das gute am Älterwerden ist: Irgendwann hört es auf.


Zurück zu „Allgemein / General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste