Leider wohl doch Steam

Benutzeravatar
OnkelPuni
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 3
Registriert: Do 2. Feb 2012, 21:35

Leider wohl doch Steam

Beitragvon OnkelPuni » Di 14. Feb 2012, 22:23

Guten Tag,

in der Beschreibung auf Amazon.de zu "Satinavs Ketten" habe ich diesen Hinweis entdeckt:

"HINWEIS: Um dieses Produkt verwenden zu können, müssen Sie dem Steam Subscriber Agreement ("SSA") zustimmen. Aktivieren Sie dieses Produkt per Internet, indem Sie ein Steam-Konto beantragen und das SSA akzeptieren. Bitte informieren Sie sich vor dem Kauf unter http://www.steampowered.com/agreement über den Inhalt des SSA. Wenn Sie mit den Bestimmungen des SSA nicht einverstanden sind, geben Sie dieses Spiel ungeöffnet an Ihren Händler gemäß seinen Rückgabebestimmungen zurück."

Schade, ich hatte mich wirklich auf das Spiel gefreut. Da es nun anscheinend über Steam aktiviert werden muss, werde ich es mir nicht kaufen. :-(

Ich bin kein Freund von Steam.

Trotzdem viel Erfolg mit eurem neuen Werk.

Gruß
Onkel Puni

Benutzeravatar
Spot
Retter(in) des Müllplaneten
Beiträge: 115
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 15:21

Re: Leider wohl doch Steam

Beitragvon Spot » Di 14. Feb 2012, 23:19

OnkelPuni hat geschrieben:Schade, ich hatte mich wirklich auf das Spiel gefreut. Da es nun anscheinend über Steam aktiviert werden muss, werde ich es mir nicht kaufen. :-(

Ich bin kein Freund von Steam.

Trotzdem viel Erfolg mit eurem neuen Werk.

So leid es nir tut, aber dem kann ich mich nur anschliessem. Habe meine Amazonbestellung storniert.
But these days, it seems like Adventure Games are almost a bit of a lost art form, existing in our dreams, in our memories ... and in Germany. Tim Schafer

Benutzeravatar
Io
Bewahrer(in) von Kissen und Wischmop
Beiträge: 911
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 18:02

Re: Leider wohl doch Steam

Beitragvon Io » Mi 15. Feb 2012, 00:12

Das ist korrekt. Wir haben uns nun doch zu einer Steamaktivierung entschlossen, da damit das Spiel auch direkt via Steam (zusätzlich zur Box) erhältlich ist. Immerhin ist das Spiel aber offline spielbar, sobald es einmal aktiviert wurde, es gibt also keine permanente DRM-Prüfung.

Mir ist klar, dass das nicht ganz das ist, was sich die meisten hier wohl als Kopierschutz erhofft hatten. Sorry dafür! Aber vielleicht gebt ihr Steam und dem Spiel ja doch noch eine Chance. Steam hat ja, abseits von DRM-Mechanismen zur Aktivierung der Spiele, auch Vorteile: Einige Indie-Titel wären ohne Steam garantiert nicht so groß geworden, wie sie es sind. Allein für die Verbreitung von echten Spiele-Kleinoden finde ich die Plattform schon unterstützenswert. Und das ist "nur" meine persönliche Meinung .
Bild

Benutzeravatar
OnkelPuni
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 3
Registriert: Do 2. Feb 2012, 21:35

Re: Leider wohl doch Steam

Beitragvon OnkelPuni » Mi 15. Feb 2012, 02:13

Hallo Iolan,

danke für deine schnelle Antwort. Ich streite die Nützlichkeit einer solchen Plattform nicht ab.

Natürlich bietet sie entscheidende Vorteile für euch, aber kein Einziger ist für mich relevant.

Als ich "The Whispered World" installierte und den Kopierschutz entdeckte, freute ich mich wie ein kleiner Junge im Süßigkeitenladen. Gleichzeitig fühlte ich mich auch sehr alt, weil mich Spiele mit solch einer Art Kopierschutz schon damals verzücken konnten. :-)

Naja ... was soll man da machen? Ich bin halt ein Gewohnheitstier und den einzigen "STEAM", den ich hier dulde, ist der über meinem heißen Kaffee am Morgen.

Liebe Grüße
Onkel Puni

axelkothe
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Mai 2009, 17:00

Re: Leider wohl doch Steam

Beitragvon axelkothe » Mi 15. Feb 2012, 08:25

Adventure mit Steam-Zwang? Ohne mich Daedalic, wird das erste Adventure von euch, auf das ich verzichten werde - schade um die Vorbestellung. Und bis gestern dachte ich noch, dass ich bald ne Komplettsammlung eurer Spiele mein Eigen nenne. Das brauche ich jetzt auch nicht weiter verfolgen. Machts gut, war schön mit euren Spielen.

Benutzeravatar
Hedwig66
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 8
Registriert: Mi 15. Feb 2012, 08:44

Re: Leider wohl doch Steam

Beitragvon Hedwig66 » Mi 15. Feb 2012, 08:49

:( Schade. Damit hat sich das Spiel für mich erledigt. Mit Steam-Aktivierung werde ich es sicherlich nicht kaufen. Meine Vorbestellung habe ich soeben storniert. :(

Benutzeravatar
Xeledon
Pilot(in) der Zeit
Beiträge: 88
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 13:46
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Leider wohl doch Steam

Beitragvon Xeledon » Mi 15. Feb 2012, 10:42

Ich bin da grundsätzlich ebenfalls sehr altmodisch und (noch?) kein Steam-Freund, auch wenn ich eigentlich viele gute Argumente für Steam kenne und Valve insbesondere für das, was sie durch Steam für den Indie-Sektor geschaffen haben, sehr dankbar bin. Ich versuche mich eh langsam mit Steam anzufreunden und hab erst kürzlich mit der "Orange Box" (hauptsächlich wegen "Portal" und weil's die für 'nen Zehner gab) mein erstes Steam-gebundenes Spiel bewusst gekauft, insofern werde ich auch meine Vorbestellung für "Satinavs Ketten" nicht stornieren und mich weiterhin auf das Spiel freuen. Ich sehe das Ganze aber irgendwie schon etwas zwiespältig. Steam ist sicherlich nicht der Teufel und in vielerlei Hinsicht eine gute Sache, aber vieles daran wirkt auch auf mich ziemlich abschreckend. Daher bin ich nicht überzeugt davon, dass das eine gute Entscheidung war und hoffe, dass ihr damit nicht mehr potentielle Käufer vergrault als dazu gewinnt...
"There is no dark side of the moon. Matter of fact it's all dark."
- Pink Floyd

Benutzeravatar
Hedwig66
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 8
Registriert: Mi 15. Feb 2012, 08:44

Re: Leider wohl doch Steam

Beitragvon Hedwig66 » Mi 15. Feb 2012, 11:27

Wir haben uns nun doch zu einer Steamaktivierung entschlossen, da damit das Spiel auch direkt via Steam (zusätzlich zur Box) erhältlich ist.

Aber sind andere Spiele nicht auch sowohl bei Steam als auch als Box erhaeltlich, ohne dass die Boxversion eine Steamaktivierung braucht?! Wenn ja, ist das ja kein Argument für die Verbindung Boxversion inkl. Steam.

Wie gesagt, ist schade. Ich hab bisher alle Daedalic-Spiele gekauft. Dieses wäre sogar ausnahmsweise mal eins gewesen bei der ich mir die CE gegönnt hätte. :?

Benutzeravatar
Agere
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 11
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 16:20

Re: Leider wohl doch Steam

Beitragvon Agere » Mi 15. Feb 2012, 21:04

Auch ich finde es sehr schade, dass die Box Steam-gebunden ist. Das schöne Gefühl, etwas gekauftes in den Händen zu halten, wird dadurch stark getrübt.

Einerseits würde ich euch natürlich gerne durch Kauf finanziell unterstützen, andererseits wäre es für euch eine eine Lektion, wenn ihr wegen Steam-Zwang an Kunden und Fans verliert. Allerdings habe ich auch euer Statement dazu gelesen:

Daedalic Entertainment hat geschrieben:Ohne Steam können wir das Spiel nicht releasen!
Wir sind erstens nicht der Publisher des Spiels bei Steam.
Zweitens gehen wir mit sehr hoher Sicherheit dieses Jahr pleite, wenn unsere aktuellen Spiele wieder nicht bei Steam erscheinen.
Uns haben von sieben Partnern, 5 Partner bei A New Beginning international verarscht.
Vertrag gemacht, Loka integriert und dann haben sie uns nie bezahlt.
Die englische Loka von ANB hat mehr Geld gekostet, als alles was wir eingespielt haben.
Wir haben mit ANB ca. 2.000 Einheiten international verkauft. Nur im Vergleich, Amesia und Machinarium haben je weit über 400.000 Einheiten über steam verkauft.
Im Falle von DSA sind wir sehr sehr froh, dass wir nun mit Koch Media eine Chance haben, dass Steam uns nicht wieder sagt, dass unsere Spiele (wie Deponia) keine Sau interessieren.
Außerhalb von Deutschland ist Steam der Abstand wichtigste Partner - und er bezahlt auch seine Rechnungen

Eventuell erscheinen Deponia 2 und andere Titel in Deutschland ohne Steam.
Wahrscheinlich sogar.

Hattet ihr also wirklich keine andere Wahl? Das war scheinbar wirklich eine Zwickmühle für euch, welche mir die Entscheidung, ob ich es kaufe, nicht gerade leicht macht. Schon doof…



PS: Ich bin darauf gespannt, was Rainer Schauder aus YouTube dazu sagen mag.

Benutzeravatar
CateTheCat
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 10
Registriert: Mo 10. Aug 2009, 21:48

Re: Leider wohl doch Steam

Beitragvon CateTheCat » Mi 15. Feb 2012, 22:27

Na ja, ich habe seit 2004 (also vom ersten Tag an / Release von Half Life 2) einen Steam Account mit inzwischen 55 Spielen und kann bisher nichts Schlechtes berichten. Wie oben schon angesprochen, habe auch ich einige tolle Indie Games in meiner Sammlung. Von wirklich guten Angeboten aus dem Weihnachtsverkauf ganz zu schweigen (aktuelle Titel mit 70% Rabatt kann man im Laden lange suchen).

Natürlich schwebt täglich das Damoklesschwert über mir, dass ich mich eines Tages nicht mehr einloggen kann, weil Valve aus einer Laune heraus (oder warum auch immer) meinen Account gesperrt hat und alle Spiele verloren sind. Rein theoretisch durchaus denkbar und möglich. Ein Rechtsstreit mit einer Firma, die ihren Sitz in den USA hat, dürfte ja wohl aussichtslos sein. Das ist wirklich ein gewaltiger Nachteil.

Ach ja... die Vorbestellung bleibt natürlich trotzdem bestehen. Mein Kickstarter - vorfinanziertes Double Fine Adventure wird ja schließlich auch über Steam ausgeliefert... :mrgreen:


Zurück zu „Allgemein / General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast