Deponia 3 Deutsch auf GOG.com?

Benutzeravatar
Quase
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 7
Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:14
Wohnort: Germany

Re: Deponia 3 Deutsch auf GOG.com?

Beitragvon Quase » Do 21. Nov 2013, 15:45

Screeny hat geschrieben:
Quase hat geschrieben:
TH_Bel hat geschrieben:Was ich nicht verstehe ist, dass man Deponia auf der Deadalic HP auch um 19,99$ laden kann (http://www.daedalic.de/de/Game/Goodbye_Deponia) In Englisch, Russisch, Französisch und Deutsch!! (Und nein, es wird nicht automatisch auf 19,99 Euro umgestellt, man kommt ins PayPal Menü mit 19,99$) Somit ist mir nicht klar, wieso auf GOG nur Deutsch fehlt.

Könnte mir vorstellen, dass man im eigenen Shop den Preisunterschied absichtlich verschmerzt, da man im Ausgleich dafür 100% des Geldes einstreicht und nicht mit GOG, Steam oder sonst irgendwen teilen muss.

Der Shop läuft über Humbe Bundle, daher wird dem nicht so sein.

Na dann gibt es ja wohl auch keine Entschuldigung, warum es nicht auch auf GOG geht! ;)
Today's empires are tomorrow's ashes.

Benutzeravatar
zohrdan
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Do 21. Nov 2013, 18:03

Re: Deponia 3 Deutsch auf GOG.com?

Beitragvon zohrdan » Do 21. Nov 2013, 19:46

Als ich heute gesehen habe das Deponia nicht in Deutsch auf GOG erhältlich ist, war ich sauer... mir war schon bewusst, dass es hier um den Preis gehen wird... als ich dann weiter recherchierte und feststellte, dass man Goodbye Deponia Digital durchaus auf anderen Seiten in der DE Version bei einem Preis von $19,99 liegt, war ich richtig sauer!

Der Preis ist mir Wurst ich würde 25€/30$ auf GOG zahlen für Deponia für eine Edtion mit Deutscher Sprache und Soundtrack... Ich bin sauer, weil ich jetzt wieder eine Spiele-reihe nicht über eine Plattform ziehen kann.

Ich habe mir den ersten Teil extra nochmal bei GoG zusammen mit dem zweiten gekauft, da ich alle Teile über eine Plattform wollte...

Aber EuroVideo hat anschneidet, so wie fast jeder Publisher keine Ahnung was Kunden wollten...

Deswegen liebe ich Crowdfunding ... Ich habe auf KIckstarter schon ca. 100€ in den Sand gesetzt, weil aus den Projekten die ich wollte nichts geworden ist... und ich bin darüber in keinster Weise so sauer wie über diese Sache mit Deponia... Denn bei Kickstarter, kenne ich, dass Risiko... der Witz ist bei einem Publisher muss fast genauso mit Bösen Überraschungen rechnen... und das kann nicht sein! Es kann nicht sein, dass ein Pulisher nur noch als Geldgeber und Kundevergrauler fungiert

Benutzeravatar
Vainamoinen
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 10
Registriert: Do 27. Aug 2009, 18:01

Re: Deponia 3 Deutsch auf GOG.com?

Beitragvon Vainamoinen » Do 21. Nov 2013, 21:35

zohrdan hat geschrieben:Aber EuroVideo hat anschneidet, so wie fast jeder Publisher keine Ahnung was Kunden wollten...


Die Idee, dass EuroVideo irgend einen Einfluss auf den digitalen Vertrieb hätte, erscheint mir absurd. Insbesondere aber ist die Idee, dass EuroVideo nur auf die D3-Verkaufsversion einer einzigen Internet-Vertriebsplattform Einfluss hätte und ausüben würde, komplett nicht aus diesem Universum. Daedalic Entertainment hat die Rechte an der deutschen Sprachfassung, und Daedalic hält sie zurück.


zohrdan hat geschrieben:Der Preis ist mir Wurst ich würde 25€/30$ auf GOG zahlen für Deponia für eine Edtion mit Deutscher Sprache


Das ist leider ein Argument, das solche Zwischenfälle eher heraufbeschwört als abstellt. Über die Kaufwilligkeit der deutschsprachigen Kundschaft ist sich Daedalic nicht im Unklaren. Über die Kaufwilligkeit des internationalen Publikums schon. Um eine solche Unverschämtheit wie die Kastration von Goodbye Deponia zukünftig zu unterbinden, müsste Daedalic über die Kaufwilligkeit der Kundschaft im deutschen Sprachraum wieder unsicher werden. Aufgrund der aktuellen Geschehnisse wäre ich persönlich eher bereit, kräftig in diese Richtung zu wirken.



zohrdan hat geschrieben:Deswegen liebe ich Crowdfunding ... Ich habe auf KIckstarter schon ca. 100€ in den Sand gesetzt, weil aus den Projekten die ich wollte nichts geworden ist... und ich bin darüber in keinster Weise so sauer wie über diese Sache mit Deponia... Denn bei Kickstarter, kenne ich, dass Risiko... der Witz ist bei einem Publisher muss fast genauso mit Bösen Überraschungen rechnen... und das kann nicht sein! Es kann nicht sein, dass ein Pulisher nur noch als Geldgeber und Kundevergrauler fungiert


Das ist hier ja nicht passiert. Daedalic trifft die Entscheidungen, und Daedalic hat ebenso gehandelt wie damals Rondomedia, mit dem Unterschied, dass es damals tatsächlich um Geld ging, im aktuellen Beispiel (massive Preissenkungen u.A. bereits bei Steam, gamesrocket, etc.) jedoch kaum mehr.

Crowdfunding wird wohl spätestens am 4. Dezember wieder einige neue Fans gewinnen. "Die Lösung" ist es allerdings nicht. Zu viele Entwickler haben bereits versucht, das System schamlos auszunutzen; das 'Tier'- und das 'Stretch Goal'-System lassen die Idee zu einem Basar verkommen, auf dem jeder Schreihals nur auf seinen Vorteil bedacht ist; das Kickstarter-Adventure-Urknall-Projekt schafft es mit dem 25-fachen Budget eines Daedalic-Spiels nicht, in sinnvollem Zeitrahmen sinnvolle Ergebnisse zu liefern; Lizenzgeber diktieren eigentlich unabhängigen Projekten die Vertriebswege; berühmte Persönlichkeiten der Spiele-Szene wollen sich von den Unterstützern keine Kopierschutzfreiheit mehr diktieren lassen, und die Unterstützer machen das millionenfach dummdreist mit; schmutzige Deals mit dem größten digitalen Publisher in der PC-Geschichte werden vorab getroffen, und die Unterstützer freuen sich sogar darüber; und "Crowdfunding" ist im Gaming-Bereich längst Synonym mit einer einzigen monopolistischen Plattform geworden, deren moralische Maßstäbe teils äußerst fragwürdig sind. Ich bin mit dem Crowdfunding inzwischen sehr, SEHR vorsichtig.

Ich glaube, noch vor zwei Wochen habe ich irgendwo gesagt, ich würde einen Daedalic-Kickstarter durchaus unterstützen.

Das ist jetzt nicht mehr so.

Benutzeravatar
Quase
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 7
Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:14
Wohnort: Germany

Re: Deponia 3 Deutsch auf GOG.com?

Beitragvon Quase » Do 21. Nov 2013, 21:53

Vainamoinen hat geschrieben:Crowdfunding wird wohl spätestens am 4. Dezember wieder einige neue Fans gewinnen. "Die Lösung" ist es allerdings nicht. Zu viele Entwickler haben bereits versucht, das System schamlos auszunutzen; das 'Tier'- und das 'Stretch Goal'-System lassen die Idee zu einem Basar verkommen, auf dem jeder Schreihals nur auf seinen Vorteil bedacht ist; das Kickstarter-Adventure-Urknall-Projekt schafft es mit dem 25-fachen Budget eines Daedalic-Spiels nicht, in sinnvollem Zeitrahmen sinnvolle Ergebnisse zu liefern; Lizenzgeber diktieren eigentlich unabhängigen Projekten die Vertriebswege; berühmte Persönlichkeiten der Spiele-Szene wollen sich von den Unterstützern keine Kopierschutzfreiheit mehr diktieren lassen, und die Unterstützer machen das millionenfach dummdreist mit; schmutzige Deals mit dem größten digitalen Publisher in der PC-Geschichte werden vorab getroffen, und die Unterstützer freuen sich sogar darüber; und "Crowdfunding" ist im Gaming-Bereich längst Synonym mit einer einzigen monopolistischen Plattform geworden, deren moralische Maßstäbe teils äußerst fragwürdig sind. Ich bin mit dem Crowdfunding inzwischen sehr, SEHR vorsichtig.

Uiuiui, harte Kritik, darf man fragen, worum es konkret geht? 4. Dezember, welches Spiel? Welcher berühmte Entwickler möchte denn wieder auf den DRM-Zug aufspringen? Wer hat sich von den Publishern bequatschen lassen, eine Kickstarter-Kampagne ist gut für Image, dann rollt auch der Publisherrubel?
Interessiert mich persönlich sehr, da ich in den einschlägigen Newsseiten nichts derartiges gelesen habe. Klingt als gehe es um Tim Schäfers Adventure, aber davon hab ich auch schon lange nichts mehr gehört, außer das es verschoben werden musste, weil das Budget zu groß war alles in der Zeit zu schaffen. :roll:

Ich halte noch viel von Kickstarter. Giana Sisters - Twisted Dreams, Strike Suit Zero, BattleWorlds Kronos sind 3 super Spiele Deutscher Produktion aus Kickstarterfinanzierung geworden. Alle DRM-frei verfügbar, auch auf Deutsch und auf GOG.com. ;)
Bin sogar bei Shadowrun Returns wieder versöhnlich gestimmt, da sie nach einigem Hin- und Her jetzt doch noch eine DRM-freie Version auf GOG.com herausbringen werden, sogar das Berlin DLC und der Editor sollen unterstützt werden. Insofern sehe ich es immer noch positiv, zumal Projekte ohne DRM-frei Zusage es auf Kickstarter regelmäßig nicht schaffen. Ein gutes Zeichen!
Today's empires are tomorrow's ashes.

Benutzeravatar
Vainamoinen
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 10
Registriert: Do 27. Aug 2009, 18:01

Re: Deponia 3 Deutsch auf GOG.com?

Beitragvon Vainamoinen » Fr 22. Nov 2013, 16:20

Quase hat geschrieben:Uiuiui, harte Kritik, darf man fragen, worum es konkret geht?


Da gibt man sich sooo viel Mühe, schwammig zu formulieren, und schon kriegt man konkrete Rückfragen! ;)

Wo doch noch etwas fehlt da oben: Die Crowdfunding-Aktion, dessen Veranstalter sich im Nachhinein als das größte menschliche Schwein heraugestellt hat, routiniert anonym wie offen einen anderen Adventure-Kickstarter trollt und seiner eigenen Foren-Community sozusagen mehrfach direkt ins Gesicht geschlagen hat. :!:

(4. Dezember: Baphomets Fluch!)

Benutzeravatar
Quase
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 7
Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:14
Wohnort: Germany

Re: Deponia 3 Deutsch auf GOG.com?

Beitragvon Quase » Mo 12. Mai 2014, 20:02

Nach nahezu einem halben Jahr ist es nun soweit:
Goodbye Deponia ist auch auf Deutsch erhältlich auf GOG.com.
http://www.gog.com/forum/deponia_series ... rman/page1


Wurde Zeit! Trotzdem Danke an die Verantwortlichen. ;)

Ich werde dann wohl mal losspielen und den dritten Teil mit der gewohnten Synchronisation genießen. Das wollte ich mir nämlich nicht antun, nach 2x Rufus & Co auf Deutsch die Synchronstimmen wechseln zu müssen. :D
Today's empires are tomorrow's ashes.


Zurück zu „Allgemein / General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast