Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Benutzeravatar
Vetras
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 13
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 03:44

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Vetras » Di 12. Nov 2013, 16:06

Ich befürworte zwar die....Leidenschaft die ihr in diese großartige Spielereihe steckt, doch ich denke zu sagen "Mir gefiel das Ending nicht, lasst mal ein neues machen" ist wie ein Schlag ins Gesicht der Storywriter.

Vor allem da soviel Tiefe in das Ende gesteckt worden ist.

Benutzeravatar
Gamekiller48
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 9
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 13:52

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Gamekiller48 » Mi 13. Nov 2013, 14:24

Ich denke da gehen die Meinungen auseinander - das liegt an einer Grundeinstellung gegenüber Urheberrechten und geistigem Eigentum. Entweder man ist der Meinung, dass der Autor das Recht über seine Geschichte und Charaktere hat, oder, dass er seine Geschichte erzählen darf wie er will, aber niemanden daran hindern darf, sie zu verändern (solange das Original nicht verändert wird).
Ich denke mit der Frage hat sich die FanFiction-Szene aber schon lange genug beschäftigt, und aus
Io hat geschrieben:Hallo zusammen,

auch wenn wir schade finden, wenn euch das Ende der Deponia-Trilogie nicht gefallen haben sollte, freuen wir uns natürlich, wenn ihr eure eigenen Geschichten im Deponia-Universum ansiedelt!

schließe ich mal, dass die gesamte Fangame-Sache hier auch weniger als "Schlag ins Gesicht" gesehen wird, sondern vielmehr verdeutlicht, dass das Spiel gut genug ankam, dass die Fans überdurchschnittliche Anstrengungen darauf verwenden es gut im Gedächtnis zu behalten, anstatt es in die Ecke zu pfeffern und zu sagen "so einen Scheiß kauf ich nie wieder" ;)

Benutzeravatar
Belgabor
Gnom(in) der Zensur
Beiträge: 28
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 12:07

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Belgabor » Mi 13. Nov 2013, 16:32

Ich wiederhole mich zwar, aber wie gesagt, ich fände es auch besser wenn man das ganze als (ev. Mini-)Fortsetzung und nicht als alternatives Ende konzipiert.

Benutzeravatar
Oromachino
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Di 19. Nov 2013, 01:48

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Oromachino » Di 19. Nov 2013, 12:17

Ich finde die Idee sehr gut, wenn man ein oder zwei alternative enden einfügt so kann jeder dann selbst entscheiden welches Ende er sehen möchte und mit welchem er sich zufrieden gibt.
Bei "Geheimakte Tunguska" wurde auch erst später ein "Update" gemacht mit jenem Ende das frei wählbar war nach gewissen Handlungen.
Das Fans etwas schaffen können sah man bei dem Projekt "Baphomets Fluch 2.5" und es gibt viele weitere die entwickelt wurden,
für "Goodbye Deponie" würde ich es mir sehr wünschen ein anderes "Ende" zu sehen, da für mich als Fan zwar alles super gemacht wurde doch gerade für diese Erfolgreiche Spielserie wäre es doch nur schön wenn der "Fan" selbst entscheiden darf welches Ende für ihn am besten ist.

Benutzeravatar
Shop-O-Mat
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 11:57

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Shop-O-Mat » Sa 23. Nov 2013, 12:04

Ich würde mich bereiterklären, wenn es denn wirklich zu dieser Erweiterung kommt, ein paar Texte für die Charaktere zu schreiben

Benutzeravatar
Lisoline
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 21:48

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Lisoline » Di 26. Nov 2013, 15:46

Du hast mein ganzen Respekt wen Daedlic das erlaubt werde ich wahrscheinlich Luftsprünge machen. Und das wird sehr viel Arbeit dafür das dan kostenlos ist. Und wens es es gibt hol ich es mir sofort

Benutzeravatar
Stefferty
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 9
Registriert: So 24. Nov 2013, 11:51

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Stefferty » Di 26. Nov 2013, 16:14

Ich habe mir angestrengt versucht vorzustellen wie ein Ende aussehen muss damit alle zufrieden sind. Es sind letztlich zu viele Möglichkeiten. Ihr könntet also anstatt ein Ende zu machen gleich mehrere Enden machen. Dazu gibt es auch noch mehrere Möglichkeiten wie der Anfang aussehen kann. Sobald man mir glaubhaft machen kann das das alles in ein hastig zusammengebasteltes Spiel reinpasst sehe ich da keine Nachteile.

Deponia ist jedoch nicht "nur" die Story. Es ist das Gefühl beim Spielen. Alles ist aufeinander abgestimmt. Die Musik, die Stimmen, die Hintergründe mit den leinen Ticks die sich bewegen, die vielen Extradinge zum anklicken, einfach alles.

Es ist eine Sache eine Story zu schreiben und sie als Geschichte oder Animation zu veröffentlichen, damit wäre ich sehr zufrieden. Ein ganz anderes Ding ist es wenn man gleich versucht es besser zu machen. Es wird nicht besser. Es kann nur besser werden wenn derjenige, der es gemacht hat, besser wird, eine bessere Eingebung hat oder das ganze an ein anderes Team gibt, welches dann anders ist oder den Eindruck vermittelt besser zu sein. Das alles halte ich für unwahrscheinlich.

Eine Geschichte ist schön. Man konzentriert sich auf den Inhalt und auf die Geschehnisse, nicht auf Technik oder Zeichnungen.


-Stefferty

Benutzeravatar
Kuro_Oni
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 1
Registriert: So 23. Mär 2014, 13:05

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Kuro_Oni » So 23. Mär 2014, 17:30

Ich persönlich finde es schade, wie die Story zu Ende geht. Ich gebe all jenen Recht die sagen ein Autor darf seine Story beenden wies ihm past, aber deswegen muss ich sie nicht so hinnehmen. Bestes Beispiel,wenn ein Märchen zu brutal ist, änderst du es ab um es deinen Kindern zu erzählen. Solange die Message erhalten, bleibt is das ok. Und bei Büchern wie Harry Potter gibt es Tausende, die die Geschichte weiterspinnen.
Ich persönlich Halte hier eine Fortsetzung für angebracht da zu viel offen bleibt. Ich finde das das Ende eine interessante Sichtweise da stellt aber es lest genug Spielraum für eine Fortsetzung während eine Veränderung des Endes selbst dem ganzen zu viel nimmt.

Benutzeravatar
Der Björn
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 3
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 18:06

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Der Björn » Mo 24. Mär 2014, 19:55

Ich arbeite seit mehreren Wochen mit Visionaire und hab es langsam raus.
Hatte auch schon eine Idee für ein Deponia Spiel , z.b. ein Prequel oder wie es mit Rufus weiter gehen könnte nach dem Ende.

Benutzeravatar
dito00
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 17
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 17:16
Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon dito00 » Mi 7. Mai 2014, 18:29

Deponia Fortsetzung: Back to Deponia

Hussa und Hallo,
hat jemand Interesse an einer Fortsetzung der Deponia Reihe mitzumachen? Es werden besonders gesucht:

- talentierte und/oder motivierte Zeichner
- Synchrosprecher
- jede Art von musikalischen Talent
- Leute mit Kentnisse der geheimen Künste Lua und Visionaire Studio

Natürlich ist jede Art von Unterstützung willkommen. Das Ziel ist es eine Fan-Fortsetzung zu schaffen die das gleichen Niveau hat wie die vorherigen Teile und sich ihrer würdig erweist. Interessenten können auf https://www.facebook.com/groups/1418546605084319/ joinen und mir ne Nachricht mit ihren Fähigkeiten (und Superkräften) schicken.

Uns allen ein Hussa auf gutes Gelingen.

PS: Weiß jemand warum ich keinen neuen Beitrag eröffnen kann?
Selbstverständlich wird es eine Fortsetzung von Deponia geben.
Und jeder der was anderes behauptet ist ein Poki-Troll!


Zurück zu „Allgemein / General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast