Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Benutzeravatar
Dragon1008
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 7
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 15:00

Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Dragon1008 » Mo 21. Okt 2013, 15:43

Hallo sehr geehrtes Daedlic Team und Fan Gemeinde.

Gestern habe ich Goodbye Deponia fertig gespielt und wurde von Ende enttäuscht.

Da ich seitdem ich Java in der Schule gelernt habe, habe ich viel Zeit mit dieser Programmiersprache verbracht, und außerdem schon ein wirklich kleines Point n Click Adventure programmiert . Nach den wirklich offenen Ende habe ich mir vorgenommen dieses mehr als unzufriedene Ende zu verbessern. Bevor ich anfange ein wenig zu testen und Deponia ein wenig auseinanderzunehmen und anfange eine kleine Story zu schreiben würde ich gerne wissen, wie Daedalic so ein Projekt sieht. Für das Projekt hätte ich 3-6 Helfer die Zeichnen (mehr oder weniger gut) , programmieren, einsprechen, Story schreiben,ect. Meine Java Kenntnisse sind jetzt nicht so gut, wie einer der Java Studiert hat, aber einige kleine Server-Client Multiplayer Spiele und Kartenspiele und RPG kann ich in Java bereits schreiben und auch ein Point n Click hat ja schon geklappt. Und eine Klasse Übung für das bald anstehende Informatik Abi würde das auch sein.
Edna bricht aus war ja auch in Java, deshalb glaube ich schon, dass diese Sprache schon geeignet ist.

Meine Vorstellungen vom Projekt sind:
- ein Alternatives Ende von Teil 3.
- Spiellänge 1 - max 2 Stunden
- Halbwegs gut gezeichnete Hintergründe. Keiner von meinen 6 Freunden kann so wirklich gut zeichnen, deshalb werde ich schauen wie man Screenshots ect verwenden kann.
- eine lustige Story.
- Musik und Tonausgabe der Stimmen. Leider nicht die orgninal Stimmen.

Von mir kann man kein 100 % sauberes Java Programm erwarten, dennoch klappen meine Spiele und Programme immer und laufen generell bugfrei.

Falls Daedalic nicht will, das ein Spiel welches original Musik, Hintergründe und die Story verwendet, veröffentlicht wird, so mache ich das auf einen Offline PC oder fange erst gar nicht damit an. Natürlich, würde ich das Spiel kostenlos veröffentlichen und nicht mal Geld über Spenden haben wollen. Es dreht sich für mich nur darum die Story richtig zu stellen.

Ich bin mal auf Antworten seitend Daedalic und der Community gespannt.

Mit freundlichen Grüßen

Dragon1008.

Benutzeravatar
Screeny
Ehrenmitglied
Beiträge: 809
Registriert: Mo 25. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Screeny » Mo 21. Okt 2013, 16:00

Hey,

zuerst ein großes Lob von mir, dass Du Dir Gedanken über ein mögliches alternatives Ende gemacht hast und hier aktiv werden willst! Wahre Fans erkennt man eben nicht daran, dass sie alles kaufen, sondern auch selbst Projekte ins Leben rufen wollen ;)

Lass mich Dir dennoch ein paar Sachen mit auf den Weg geben oder, wie es Spieler sagen würden, it's dangerous to go alone!

Ich halte Java nicht für die Sprache, die am sinnigsten ist, da auch die gesamte Deponia-Reihe mit Visionaire (http://www.visionaire-studio.net/cms/licences.html) erstellt wurde und sich dies bewährt hat. Ich denke, dass das Erstellen einer eignen Engine das Projekt nur unnötig verzögern würde, da es ja bereits Engines gibt, die für genau diesen Zweck entwickelt wurden! Zumal eine eigene Engine auch viel mehr Fehler macht als eine bereits bekannte.

Viel wichtiger wäre es, dass die Story und Atmosphäre passen und hier mit viel Liebe zum Detail gearbeitet wird, da dies Deponia ausmacht! Bevor also irgendwie überhaupt an Programmierung gedacht wird, muss erst einmal der ganze Rest stehen. Hier ist es natürlich hinderlich, dass Du niemanden kennst, der wirklich "gut" zeichnen kann. "Gut" ist ja relativ! Edna bricht aus war auch "gut" gezeichnet, jedoch sehr simpel gehalten. Dies ist bei Deponia nicht der Fall, weshalb hier ganz klar jemand mit ins Boot muss, der "gut" zeichnen kann.

Die angepeilte Spiellänge von 1 bis maximal 2 Stunden halte ich für sehr optimistisch eingeschätzt. Wenn man einmal bedenkt, dass Goodbye Deponia eine Spiellänge von ~10 Stunden hat und weitaus länger in Entwicklung war, sieht man, dass eine Stunde Spielzeit in gefühlt 4-5 Monate "Arbeit" umgerechnet werden können. Um hier gute Ergebnisse erzielen zu können, muss man entweder sehr gut und fleißig sein, oder aber sein Ziel ein bisschen anpassen. Was Du davon nimmst, wird sich dann zeigen ;)

Zusammenfassend würde ich sagen: Die Idee ist gut, aber mach Dir klar, wie viel Arbeit in einem Spiel steckt und wie viel Zeit investiert werden muss! (Und verzichte lieber auf Java, das macht es unnötig komplex :lol: ) Solltest Du dennoch ein alternatives Ende als Spiel programmieren wollen, so kann ich Dir von ganzem Herzen viel Glück wünschen und hoffe, dass es "bald" schon die ersten "Fortschritte" zu sehen gibt!

Unterstützend stehe ich Dir mit DaedalicFans.de natürlich auch jederzeit gerne zur Verfügung.

Grüße
Screeny :ugeek:

Benutzeravatar
Dragon1008
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 7
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 15:00

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Dragon1008 » Mo 21. Okt 2013, 17:10

Nun ja zu Java erstmal, wir benötigen ein Java Projekt für die Schule was nur schlappe 1/6 der gesamt Note ist. Und das Visionaire Studio liegt bereits auf der Platte und ich werde mal schauen ob es damit evtl einfacher geht. Außerdem gibt es einen Java zu Object C Übersetzter, sodass das Spiel auch auf IOS (Cydia) und Android erscheinen kann. Auf meiner TO DO Liste für Programmieren stand ohnehin mal eine mobil App. Und Unterstützung für so ein Projekt kann man nie genug haben, Nun warten wir erstmal eine Antwort von Daedalic ab, ich bin gespannt auf die Reaktion.

Benutzeravatar
Gorfuras
Gnom(in) der Zensur
Beiträge: 34
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 08:22

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Gorfuras » Di 22. Okt 2013, 14:58

Hui, da wünsche ich dir aber Glück und drücke die Daumen! Aber wenn Daedalic da kein Okay gibt, hätte ich trotzdem gerne die Idee gewusst (neugieriger Mensch, der ich nun mal bin). Da wirst du doch schon in irgendeine Richtung gedacht haben, nehme ich mal an ;) Egal wie, bewundernswert. Wir hatten letztes Jahr irgendwann mal Homepages mit html (haha, veraltet und so) programmieren, das überstieg bei weitem meinen Horizont, weshalb ich immer wieder fasziniert davon bin, wieviel Arbeit hinter all dem (egal ob richtiges, fertiges Spiel oder "nur" ne Page im Netz) steckt... Lob mal an Screeny und "das ganze Team", ich schmöker gerne bei euch ;)
- I didn't drink beer last night. Yet it still feels like someone punched me in the face.
- Maybe you were drinking punch with your face!

Benutzeravatar
Dragon1008
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 7
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 15:00

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Dragon1008 » Di 22. Okt 2013, 16:52

Also am Samstag treffen wir 4 und starten die Programmierung. Ich lese mir die Storyideen hier im Forum durch, obwohl wir gerade noch zwischen 2 Ideen schwanken.

Möglichkeit 1: Rufus überlebt den Sturz und die Story wird an den Punkt fortgesetzt an den Goodbye Deponia endete und zwar als sie seufzend aus den Fenster richtung Deponia schaut. Dieses Spiel würde dann aus Goals sicht sein, evtl wird sogar die Klonanlage wieder mit von der Partie sein (Recycling von Hintergründen) oder Rufus hat es überlebt.

Möglichkeit 2: Die Story beginnt an den Stelle an der Goal einen Cletus aus den Ventilator ziehen muss. Falls der Spieler sich für Cletus entscheidet, kommt das normale Ende. Die alternative B ist Argus und alternative C ist Rufus. Wie danach das Spiel weitergeht überlegen wir uns noch.

Wegen Zeitgründen schaue ich nicht in andere Forum/ Topics, wer also eine Idee hat, wie die Story weitergeht bzw endet, der kann sie mir gerne mitteilen. Spätestens am Samstag starten wir dann mit den Programmieren. Ein angesetztes Ziel ist dann anfang Januar. Das sollte bei 6 Leuten und Copy Paste aus den Deponia Spielen möglich sein.

Benutzeravatar
Criminis
Pilot(in) der Zeit
Beiträge: 81
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 22:36
Wohnort: Schweiz

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Criminis » Di 22. Okt 2013, 17:02

Jungs, ihr habt meine volltse Unterstützung.

Benutzeravatar
Screeny
Ehrenmitglied
Beiträge: 809
Registriert: Mo 25. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Screeny » Di 22. Okt 2013, 17:30

Es ist vielleicht auch interessant zu wissen, dass man die VIS-Dateien entpacken kann, die Daedalic nutzt, um die Objekte zu schützen. Wenn man die VIS-Dateien entpackt, erhält man alle Soundfiles, PNG-Grafiken und Co. Natürlich ist es nicht legal, wenn man diese Grafiken 1 zu 1 weiterverwendet, aber zum Ansehen sicherlich nicht uninteressant.

Deniz Oezmen hat auf seiner Webseite ein entsprechendes Programm (erster Eintrag, "anb.zip") zum Download im Angebot. Siehe http://oezmen.eu/gameresources/

Benutzeravatar
Gorfuras
Gnom(in) der Zensur
Beiträge: 34
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 08:22

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Gorfuras » Di 22. Okt 2013, 17:32

Unkreativität in Person. Aber Möglichkeit 2 bzw. 2, 3 und 4 ;) hören sich schon mal sehr gut an und vor allem interessant :) Man darf gespannt sein und die mir zur Verfügung stehenden Daumen werden gedrückt und das sind mehr als zwei, ich hab noch drölf in nem Einmachglas ;)
- I didn't drink beer last night. Yet it still feels like someone punched me in the face.
- Maybe you were drinking punch with your face!

Benutzeravatar
Belgabor
Gnom(in) der Zensur
Beiträge: 28
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 12:07

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon Belgabor » Di 22. Okt 2013, 18:05

Prinzipiell finde ich das ne gute Idee, allerdings würde ich kein alternatives Ende machen sondern mit dem arbeiten was präsentiert wurde und das weiterspinnen, im Prinzip eine Art Deponia 3.5. So ätzend und unlogisch ich das Ende auch finde, es ist das offizielle Ende und daran sollte man denke ich auch nicht rütteln. Es ist ja nicht so dass es nicht genug Optionen bieten würde =)

Benutzeravatar
5cripto
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 13
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 21:11
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Deponia (alternatives Ende) (Fanmade-Game)

Beitragvon 5cripto » Di 22. Okt 2013, 23:16

Alles, was du in Richtung eigenes Adventure/Remake/Custom Adventure vor hast, würde ich wenn überhaupt bei Adventure-Treff (http://www.adventure-treff.de/) vorbeischauen, wobei ich es unüblich fände, ein Custom Ending zu machen.

Dragon1008 hat geschrieben:[...]Es dreht sich für mich nur darum die Story richtig zu stellen.


Schön, dass du kein kommerzielles Interesse daran hast, sondern lediglich äußerst, dass du ein besseres Ende hättest machen können. :lol:

Spaß beiseite, wie es hier um Custom Adventures steht würde mich auch ein wenig interessieren, da es ja einerseits rechtlich nicht erlaubt ist sowas zu veröffentlichen, andererseits sind ja auch einige Daedalic Angehörige selbst im Adventure-Treff aktiv... und da hat wohl fast jeder Adventure-Interessierter mit einem Custom Adventure von DOTT oder MI angefangen.


Zurück zu „Allgemein / General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast