Problem mit Performance

Benutzeravatar
Kodo
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Fr 6. Sep 2013, 20:41

Re: Problem mit Performance

Beitragvon Kodo » Fr 6. Sep 2013, 20:44

Hey,

das gleiche Problem hatte ich auch. Bin einfach mal beim Autostart auf Konfigurieren gegangen und hab die Texturkompression ausgestellt - und schon liefs flüssig. :) (Meine heimliche Vermutung ist da, dass die Texturkompression nur auf einem Core läuft.)

Hoffe das hilft dir ^^

Benutzeravatar
GSandSDS
Retter(in) des Müllplaneten
Beiträge: 129
Registriert: Do 8. Sep 2011, 00:29

Re: Problem mit Performance

Beitragvon GSandSDS » Fr 6. Sep 2013, 22:10

Ich habe eine alte Mühle als Rechner mit wenig RAM. Ich habe die Filme auf niedriger Auflösung und sie ruckeln. Setze ich sie auf hohe Auflösung laufen sie flüssiger. Soll mir das einer mal erklären. Manche PCs sind schon ein Mysterium. O.o

Benutzeravatar
Simon
Gnom(in) der Zensur
Beiträge: 33
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:35

Re: Problem mit Performance

Beitragvon Simon » Sa 7. Sep 2013, 13:15

Dass Texturkompression langsam ist, liegt nicht daran, dass das Spiel im wesentlichen einen Thread nutzt. Texturkompression zur Laufzeit ist einfach generell langsam.

Benutzeravatar
Digioso
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 49
Registriert: Di 26. Jun 2012, 16:30
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Performance

Beitragvon Digioso » So 8. Sep 2013, 21:41

Kodo hat geschrieben:Hey,

das gleiche Problem hatte ich auch. Bin einfach mal beim Autostart auf Konfigurieren gegangen und hab die Texturkompression ausgestellt - und schon liefs flüssig. :) (Meine heimliche Vermutung ist da, dass die Texturkompression nur auf einem Core läuft.)

Hoffe das hilft dir ^^


Habs gerade ausprobiert. Und japp, es hilft. Ist trotzdem seltsam, da mein Rechner denke ich leistungsfähig genug sein sollte...
Leg dich nie mit einem BAOD an, oder du bist selber dran.

Das Leben ist grausam.
Wenn es mal nicht grausam ist, ist es grausamer.

Bild

Benutzeravatar
Oehr
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 47
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 04:12

Re: Problem mit Performance

Beitragvon Oehr » Mo 9. Sep 2013, 00:39

Digioso hat geschrieben:
Kodo hat geschrieben:Hey,

das gleiche Problem hatte ich auch. Bin einfach mal beim Autostart auf Konfigurieren gegangen und hab die Texturkompression ausgestellt - und schon liefs flüssig. :) (Meine heimliche Vermutung ist da, dass die Texturkompression nur auf einem Core läuft.)

Hoffe das hilft dir ^^


Habs gerade ausprobiert. Und japp, es hilft. Ist trotzdem seltsam, da mein Rechner denke ich leistungsfähig genug sein sollte...
alles was ich weiß/vermute/annehme/rate:
- Es sollten zwischen aktivierter und deaktiviert Texturkompression zur Laufzeit keine sichtbaren Qualitätsunterschiede sein
- Ladezeit könnten sich jedoch mit aktivierter Option verkürzen (also zwischen Szenen/Bildern)
- Es wurde gewarnt dass dies unheimlich resourcenintensiv ist. Wers aktiviert, sollte sich daher nicht wundern. Bei mir ist es auch zu langsam mit dieser Option (Intel i7 2600K @ 4.6GHz, GTX480)
- 2D/2.5D spiele sind keine Shooter mit extrem vielen Grafikeinstellungen. Hier wird kein tuning benötigt :P

Soweit ich weiß gabs die option in den früheren Daedalic spielen. Wird zeit die option entweder besser zu erklären, mehr zu verstecken oder eindeutig zu erklären, dass die auch ja keiner aktiviert, außer derjenige hat zuhause einen quantencomputer xD

dann gibts auch diese threads nimmer :D

Benutzeravatar
Digioso
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 49
Registriert: Di 26. Jun 2012, 16:30
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Performance

Beitragvon Digioso » Mo 9. Sep 2013, 14:35

Also bei mir haben sich die Ladezeit mit DEAKTIVIERTER Kompression drastisch verkürzt.
Und auch sonst läuft das Spiel deutlich flüssiger.
Leg dich nie mit einem BAOD an, oder du bist selber dran.

Das Leben ist grausam.
Wenn es mal nicht grausam ist, ist es grausamer.

Bild

Benutzeravatar
Screeny
Ehrenmitglied
Beiträge: 809
Registriert: Mo 25. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Performance

Beitragvon Screeny » Mo 9. Sep 2013, 18:34

Digioso hat geschrieben:Also bei mir haben sich die Ladezeit mit DEAKTIVIERTER Kompression drastisch verkürzt.
Und auch sonst läuft das Spiel deutlich flüssiger.

Das ist soweit logisch und auch nachvollziehbar. Standardmäßig sollte die Kompression sowieso deaktiviert sein. Meines Wissens ist die für ältere Hardware, bei der es eh nicht mehr auf 20-30 Sekunden Ladezeit ankommt :lol:

Benutzeravatar
Kodo
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Fr 6. Sep 2013, 20:41

Re: Problem mit Performance

Beitragvon Kodo » Di 10. Sep 2013, 17:06

Oehr hat geschrieben:
Digioso hat geschrieben:
Kodo hat geschrieben:Hey,

das gleiche Problem hatte ich auch. Bin einfach mal beim Autostart auf Konfigurieren gegangen und hab die Texturkompression ausgestellt - und schon liefs flüssig. :) (Meine heimliche Vermutung ist da, dass die Texturkompression nur auf einem Core läuft.)

Hoffe das hilft dir ^^


Habs gerade ausprobiert. Und japp, es hilft. Ist trotzdem seltsam, da mein Rechner denke ich leistungsfähig genug sein sollte...
[....]
- Es wurde gewarnt dass dies unheimlich resourcenintensiv ist. Wers aktiviert, sollte sich daher nicht wundern. Bei mir ist es auch zu langsam mit dieser Option (Intel i7 2600K @ 4.6GHz, GTX480)[...]


was ich viel komischer finde ist, dass obwohl dem programm mehrere cores dafür zur verfügung stehen nur einer genutzt wird. würden mehr genutzt werden würde ich es denke mal kein problem mit dieser option geben.

Benutzeravatar
Bakhtosh
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 47
Registriert: Sa 29. Aug 2009, 13:00

Re: Problem mit Performance

Beitragvon Bakhtosh » Di 10. Sep 2013, 19:47

Dragon134 hat geschrieben:Wenn ich spiele bleibt immer wieder die Grafik hängen so das nichts mehr reagiert.
Die Musik läuft jedoch normal weiter.
Nach einigen Sekunden läuft dann alles wieder normal.

Ich habe dasselbe Problem und bin zu dem Schluss gekommen, dass es nicht in jedem Fall direkt mit der Leistungsfähigkeit der Hardware zu tun hat.

Bei mir hatte ich da von Beginn an meine Zweifel, denn wenn das Spiel nicht gerade für mehrere Sekunden eingefroren ist, läuft es absolut flüssig ohne Ruckeln oder ähnliches. Das Hängenbleiben für mehrere Sekunden kommt auch nicht völlig willkürlich, sondern offenbar, wenn im Spiel bestimmte Abläufe gestartet werden. Wobei die Musik aber weiterläuft.

Schön zu sehen ist das gleich ganz am Anfang. Das Spiel startet und ich werde gefragt, ob ich eine Einführung möchte. Wähle ich hier ja, bekomme ich Hinweise über Tutorialtexte. Den ersten oder die ersten beiden kann ich noch problemlos wegklicken. Und auch sonst läuft alles flüssig. Dann jedoch bleibt das Spiel beim Wegklicken hängen. Der Text ist im eingefrorenen Bild schon weg, der Kreis mit dem Fragezeichen unten rechts aber noch abgedunkelt. Nach bis zu 10 Sekunden läuft es dann plötzlich wieder flüssig weiter. Ab da ist das bei allen Tutorialtexten so. Egal, ob sie vom Spiel ausgelöst werden oder ich sie per Klick auf das Fragezeichen aufrufe. Wie beschrieben ist das im weiteren Spielverlauf nicht nur beim Ausblenden der Tutorialtexte so. Aber hier kann man schön beschreiben und reproduzieren. Wie gesagt - zwischen dem Einfrieren des Bilds läuft alles butterweich (Hintergrundanimation, Reaktion auf die Maus, Bewegungen der Spielfigur).

Ich habe dann die ganzen Grafikeinstellungen (inklusive Texturkompression) durchprobiert. Auf den beschriebenen Effekt hatte das bei mir keinen Einfluss. Ich habe mir auch die Prozessor-/Arbeitsspeicherauslastung angesehen, während das Spiel im Fenster lief. Während des eingefrorenen Bilds waren Prozessor und Arbeitsspeicher nicht stärker ausgelastet als während das Spiel flüssig lief. Das Einzige, was kurzzeitig hilft, ist im Catalyst Control Center alle Werte auf Standard zurücksetzen zu lassen (die sind immer auf Standard, aber so kann man den Grafikkartentreiber neu initialisieren). Dann ist das Phänomen einige Zeit weg. Leider kenne ich kein Tools um die Videospeicherauslastung anzuzeigen.

Ganz sicher, dass es in meinem Fall nicht an der Leistungsfähigkeit der Hardware liegt, bin ich aber, seitdem ich das Spiel statt unter Windows XP SP3 unter Windows 7 64 Bit gespielt habe. Mein System hat zwei Bootpartitionen (einmal Windows XP SP3, einmal Windows 7 64 Bit). D.h. die Hardware ist für beide Windows Versionen dieselbe. Unter Windows 7 64 Bit tritt das Phänomen nicht auf. Hier nimmt man an den entsprechenden Stellen manchmal einen kurzen Zucker von einem Bruchteil einer Sekunde wahr, während es unter Windows XP SP3 dort sekundenlang hängt. Treiber habe ich jetzt nochmal aktualisiert (waren ca. ein halbes Jahr alt), macht aber keinen Unterschied.

Bezogen auf mein System heißt das Resultat also, dass die Kombination Memoria, Windows XP SP3 & Grafiktreiber zusammen dieses Problem erzeugen. Andere Adventures mit hohen Anforderungen, wie z.B. ein Memento Mori 2 oder Sherlock Holmes laufen unter Windows XP SP3 jedoch problemlos. Auch das aktuelle Tomb Raider läuft unter Windows XP SP3 in mittleren Einstellungen flüssig.

Hardware Eckdaten:
- Intel Core2Duo E6750 2.66GHz
- AMD Radeon HD 5770 1GB VRAM
- 4GB RAM

Benutzeravatar
Screeny
Ehrenmitglied
Beiträge: 809
Registriert: Mo 25. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Performance

Beitragvon Screeny » Di 10. Sep 2013, 21:10

N' abend zusammen,

dass es massive Performanceprobleme unter Windows XP gibt, ist allgemein bekannt. Ja, leider auch unabhängig von der verwendeten Hardware. Dies wird einerseits daran liegen, dass Hardware unter XP nicht so optimal angesprochen werden kann, wie dies die Engine vorsieht (immerhin ist XP nahezu "tot", was Gamingrechner angeht - keine Diskussion hierüber, bitte...) andererseits wird dies aber auch daran liegen, dass Daedalic natürlich recht viele und hochauflösende Grafiken verwendet, die vorher allesamt in den Grafik-RAM geladen werden müssen, bevor das Bild angezeigt werden kann. (Hier kommt natürlich einiges zusammen...) Dazu werden auch unsaubere Programmierungen kommen, die auch Entwicklern immer mal wieder passieren und sich oft nur bei "schwächeren" Systemen wirklich bemerkbar machen.

Aber dies wird auch damit zusammenhängen, dass Windows XP einfach nicht mehr mit den "recht modernen" Arbeitsweisen der Engine klar kommt. Mein Rat ist jedoch immer der gleiche: Da Windows XP im April (?) 2014 sowieso ausläuft, sollte jeder Spieler (!) endlich mal upgraden. Man kann froh sein, dass die Spiele unter XP überhaupt noch laufen ... eigentlich ist die Zeit hierfür schon länger rum ;)

Bitte, bitte: Keine Diskussion über "Aber man kann doch nicht sagen, man soll upgraden! Windows XP ist doch noch gut" starten: Es steht ganz klar fest, dass die Zeit von XP abgelaufen ist - oft sind z.B. aktuelle Treiber nicht mehr zu bekommen - somit muss man da leider mal in den sauren Apfel beißen und sich langsam Gedanken über einen neuen PC bzw. eine neue Installation von z.B. Windows 7/8 machen. Ein Röhrenmonitor von 2001 ist doch auch "noch gut", dennoch würde ihn eigentlich niemand mehr einsetzen :lol:

Aaaaaber, auch hier muss man leider ein bisschen kritisch mit den Damen und Herren von Daedalic umgehen:
Wie ich nun schon mehrfach gehört, gelesen und mitbekommen habe, wird dort lediglich auf Windows 7 Rechnern getestet. (Dies kann man nicht direkt verübeln, da - wie ich schon sagte - XP eigentlich nicht mehr wirklich relevant für Spieler ist) Was dann natürlich ein wenig "doof" ist, wenn man sein Spiel auch für XP anpreist und es als kompatibel abstempelt, ohne ggf. wirklich auf alter Hardware und dem "alten" Betriebssystem getestet zu haben.

Theoretisch sollte nämlich auch unter XP alles laufen ...


Grüße
Screeny :ugeek:

Nachtrag:
Texturkompression bringt in diesem Falle eigentlich gar nichts. Ich habe noch nie von einem Fall gehört, in dem dies wirklich etwas bringt :lol: Ist - meiner Meinung nach - eigentlich für weniger leistungsstarke Grafikkarten gedacht, da hier die CPU zuvor das Bildmaterial komprimiert. Dürfte aber im Endeffekt nur bei ganz wirren Kombinationen (Intel i7 + GeForce aus dem letzten Jahrhundert oder so) wirklich eine Rolle spielen, da die CPU hier die Vorarbeit leistet, damit die Grafikkarte nicht so viel tun muss. Aber im Normalfall gilt: Abschalten!

Nachtrag²:
2D/2.5D spiele sind keine Shooter mit extrem vielen Grafikeinstellungen. Hier wird kein tuning benötigt :P

Vorsichtig mit der Aussage! Im Kern stimmt sie zwar, da 2D Spiele nicht auf viele Features der Grafikkarte zurückgreifen, aber bei Point 'n ' Clicks von Daedalic würde ich das nicht behaupten. Da die Grafiken alle recht groß (manche sogar riesig) sind, entsteht hier ein enormer Rechen- und Darstellungsaufwand. Dies sollte dadurch bedingt sein, dass die Spiele ja auch für Full-HD Monitore und sehr hohe Auflösungen gedacht sind. Wenn jetzt Tante Gretchen auf ihrem 800x600 Monitor spielt, sind die Grafiken ja dennoch "riesig", werden aber wohl runtergerechnet. (→ Rechenaufwand!) So könnte ich mir auch erklären, weshalb manche Spieler im Vollbildmodus (oder bei maximaler Auflösung) weniger Ruckler spüren...


Zurück zu „Technische Unterstützung / Technical support“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste