Nimmt die Geschichte ein gutes Ende?

Benutzeravatar
decimad
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 15:05

Nimmt die Geschichte ein gutes Ende?

Beitragvon decimad » Fr 31. Jan 2014, 15:20

Hallo,
mir ist in den Credits von Satinavs Ketten aufgefallen, dass Jan Müller-Michaelis scheinbar nicht so prominent in der Produktion vertreten war. Besteht eine realistische Chance, dass die Geschichte ein Ende ohne Mord und Totschlag findet? Ich bin gerade am Überlegen, mich auf die Serie einzulassen. Aber alle Daedalic-Spiele außer 'A new Beginning', die ich bislang spielte, haben es mir immer genau am Ende verdorben, darauf habe ich einfach keine Lust mehr - egal wieviel Sinn das dramaturgisch gesehen ergibt oder auch nicht...

Viele Grüße

Benutzeravatar
Xeledon
Pilot(in) der Zeit
Beiträge: 88
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 13:46
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Nimmt die Geschichte ein gutes Ende?

Beitragvon Xeledon » Fr 31. Jan 2014, 15:31

Uffzzzz, schwierige Frage. Kann man wohl kaum beantworten ohne dich und deine persönlichen Vorlieben und Neigungen zu kennen. Ich mochte schon das Ende von "Satinavs Ketten" ziemlich gerne (auch wenn manche da eher enttäuscht waren), "Memoria" setzt dem aber imho noch einmal eins drauf. Mich konnten die vielen Wendungen da noch bis zuletzt überraschen und auch wenn ich nicht behaupten würde, dass der Tod da keine wichtige Rolle spielt, ist es imho definitiv meilenweit von "Mord und Totschlag" entfernt. Ich empfehle die beiden DSA-Adventures wirklich jedem Point&Click- und/oder Aventurien-Fan bedingungslos weiter. Mein Rat daher: Gib den beiden Spielen eine Chance, fang aber mit "Satinavs Ketten" an, das sollte inzwischen auch einigermaßen günstig zu haben sein.
"There is no dark side of the moon. Matter of fact it's all dark."
- Pink Floyd

Benutzeravatar
Geron1985
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 39
Registriert: Mi 4. Sep 2013, 19:39

Re: Nimmt die Geschichte ein gutes Ende?

Beitragvon Geron1985 » Fr 31. Jan 2014, 16:10

decimad hat geschrieben:Hallo,
mir ist in den Credits von Satinavs Ketten aufgefallen, dass Jan Müller-Michaelis scheinbar nicht so prominent in der Produktion vertreten war. Besteht eine realistische Chance, dass die Geschichte ein Ende ohne Mord und Totschlag findet? Ich bin gerade am Überlegen, mich auf die Serie einzulassen. Aber alle Daedalic-Spiele außer 'A new Beginning', die ich bislang spielte, haben es mir immer genau am Ende verdorben, darauf habe ich einfach keine Lust mehr - egal wieviel Sinn das dramaturgisch gesehen ergibt oder auch nicht...

Viele Grüße



In Memoria kann man am Ende eine Entscheidung treffen und je nachdem, wie man sich entscheidet, flimmert ein etwas anderer Abspann über den Bildschirm.
Ich möchte nicht zu viel spoilern, aber da du ja schon direkt danach gefragt hast, ob es ein gutes Ende nimmt:

Ja, ein gutes Ende ist möglich.

Benutzeravatar
decimad
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 15:05

Re: Nimmt die Geschichte ein gutes Ende?

Beitragvon decimad » Sa 1. Feb 2014, 02:04

Na das klingt doch gut, danke euch beiden!

Benutzeravatar
zakkarus
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 51
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 00:10

Re: Nimmt die Geschichte ein gutes Ende?

Beitragvon zakkarus » Fr 28. Feb 2014, 11:10

Wobei noch die Gegenfrage gestattet ist, welches Ende meinst du - Memoria ist vielschichtiger als sein Vorgänger - aber jede weitere Erklärung würde dir nur den Spaß und die Überraschung verderben!


Zurück zu „Allgemein / General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast