Kämpfe hui, Story ... so la la

Benutzeravatar
kaiman
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 54
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 20:46
Kontaktdaten:

Kämpfe hui, Story ... so la la

Beitragvon kaiman » Fr 4. Apr 2014, 21:21

Gestern fertig gespielt und mein genereller Eindruck war: "Für ein Spiel von Daedalic war die Story ziemlich mau". Persönliche Highlights waren eigentlich noch der 9. Kampf der Arena und die Prophetin von Neetha. (Um Spoler zu vermeiden, belasse ich es mal so vage.) Auch einige der Nebenquests waren ganz gut.

Vor allem aufgrund der titelgebenden "Blackguards" und den reißerischen Beschreibungen auf der Webseite und Spielepackung war die anschließend präsentierte 0815-Helden-retten-die-Welt Geschichte nicht so ganz das, was ich erwartet hätte. Dass der "verurteilte Mörder" im Grunde unschuldig im Gefängnis sitzt war ja schon im Trailer durchgesickert, aber auch der Rest der Bande hat es längst nicht so faustdick hinter den Ohren wie angekündigt, sondern entpuppt sich recht schnell als im Grunde herzensguter Haufen mit kleinen (und für die Handlung meist nicht relevanten) Ticks.

Aus dem Thema hätte man definitiv mehr machen können: ernsthafte Reibereien innerhalb der Gruppe anstelle des harmlosen Geplänkels, Mehr Egoismus, Selbstbereicherung und moralisch fragwürdige Entscheidungen in den Quests.

Vielleicht hätte man auch eine persönlichere Geschichte um den Haupthelden stricken können, mit der Erkenntnis am Ende dass es mit der vermeintliche Unschuld doch nicht so weit her ist. Aber so war spätestens nach erfolgreicher Flucht ab Kapitel 3 kaum mehr etwas von der dunklen Seite zu spüren. Wir waren die Guten und helfen Gott -- äh, den Göttern -- und der Welt. Dass wir dabei auch mal "knöcheltief im Blut der Gegner" baden (ist dann eher 'ne Katzenwäsche, oder was?) gehört zu jedem anständigen CRPG, ein Schurke braucht man dafür nicht zu sein.


Fernab der allumfassenden Story (die ja quasi nur den Rahmen für das eigentlche Vergnügen darstellt) hätte ich mir ebenfalls einiges mehr an Konsequenzen meiner Handlungen gewünscht. Die vielbemühte Baroness, die innerhalb von 5 Runden gerettet werden soll, oder ... ja was denn eigentlich? So und so viele Fischer vor den Echsen gerettet? Who cares! Den Folterer am Leben gelassen, nur damit ich mir später in Drol zwei, drei Sätze anhören kann? Der "neuen Jungfrau" zur Freiheit verholfen und keinen kümmerts! Usw, usf. ... bis hin zu den 12 Prüfungen, die ich für den extra Kick zwar gerne göttergefällig lösen darf, aber außer zusätzlicher Mühe mal wieder kein erkennbarer Unterschied vorhanden ist. Gelegenheiten hätte es zumindest genug gegeben, spürbare Auswirkungen dagegen wohl nur ganz am Ende (Aurelia). Oder ich hab mich immer falsch entschieden.


Der Kern des Spiels, die rundenbasierten Kämpfe waren bis auf ein paar Ausrutscher gut gemacht. Gerade im ersten Drittel gab es zu viele banale Kämpfe und es war stellenweise ein bisschen langweilig. Aber die meisten Areale hatten dann doch interessante, einzigartige Vorgaben oder knackige Gegner und haben so für genug Abwechslung und Spaß gesorgt. Hatte auf mittlerem Schwierigkeitsgrad mit einem Jäger als Hauptcharakter selten mehr als einen Versuch gebraucht. Am schwersten fiel mir einer der Kämpfe auf dem Weg zum Moha-Dorf. Bei einigen der Helden wusste ich auch teilweise nicht wohin mit den ganzen AP. Da hatten sich zwischenzeitlich mal 2-3000 angesammelt. Im großen und ganzen kam das Balancing aber dem Spielfluss zugute; lieber einen Tick zu leicht als alles 3 mal probieren zu müssen. Und es stand ja immer noch die Option offen, stattdessen auf Schwer zu spielen.


Einen Nachfolger würd ich wieder kaufen, aber bitte:

  • besinnt euch auf die Stärke eurer bisherigen Erzählungen. (kleiner Tipp: die Welt gerettet wird nur am Rande, im Mittelpunkt das Schicksal des Helden steht!)
  • denkt daran, neben den Entscheidungsrmöglichkeiten auch die Folgen derselben einzubauen.
  • mehr diverse 'Challenges' anstelle stumpfsinnigem "Hau alles zu Klump".
Adonthell - Waste's Edge
On the front lines of open source game development since 1999

Zurück zu „Allgemein / General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast