Tolles Spiel, ich höre trotzdem auf (achtung Spoiler) :/

Benutzeravatar
legolasdd
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Jan 2014, 00:47

Tolles Spiel, ich höre trotzdem auf (achtung Spoiler) :/

Beitragvon legolasdd » Di 28. Jan 2014, 01:11

Liebes Daedalic Team,

ich hatte mir Blackguards schon im early Access gekauft und bin/war vom playgame begeistert.
Ich habe Chapter 5 nun 3x versucht (einmal keinem, einmal Aurelia und einmal Naurim das Bannwort verraten).
Dazu habe ich mir Mühe gegeben (so gut das überhaupt geht) mich nicht von Urias Verlockungen blenden zu lassen.

Das Ergebnis ist immer gleiche. Ich muss diesen ultradoofen Kampf gegen Aurelia führen, diese stirbt dann und ich darf zu viert gegen Urias antreten was bei ständig neu spawnenden Mobs und seinen hin- und herporten an 7 Stellen (ich bin nur zu viert) ein Unding ist.

Wenn ich ein RPG erschaffe welches eine Storyline hat, dann sollte diese zu verstehen sein. Laut Steam Forum kämpfen einige diesen besagten Kampf gegen einen Echsenmagier (der Aurelia heißt) und nicht Aurelia selbst und konnten sie retten. Warum erschließt sich mir in keinster Weise. Ich habe wie geschrieben 3 mal Chapter 5 neugestartet, das Ergebnis ist immer das gleiche.
Ich muss zwangsläufig gegen meinen Weggefährtin antreten, was mich einfach mal massiv ankotzt!!

10 von 12 Prüfungskämpfen kann ich den Hinweisen bzw. Listen von Urias irgendwie folgen aber was ist denn z.B. bei diesem Kampf mit nur 3 Gegner und den Spinnennetzen.
"Wer Macht erlangt muss nicht im im Dunkeln schleichen". Aha. Alles klar.
Hinten leuchten beim Drücken der V Taste ein paar Felder, ob ich die Gegner besser töte oder nicht ist einfach nicht klar. Ich bin mir nicht mal sicher ob das mit dem Erzürnen der Götter etwas bewirkt und vorallem was.

Mich ärgert also nicht nur das ich nun Aurelia töten muss, sondern dass ich einfach auch überhaupt nicht weiß wie ich das (was einige geschafft haben) verhindern kann.

Und nein. Ich möchte Chapter 5 nicht 20 mal spielen um immer wieder beim gleichen Ergebnis zu landen. Die immer mal wieder auftretenden freezes in den Rundengames nerven zusätzlich auch noch. Aber gut. Da würde ich mich ja noch durchquälen. Grundsätzlich möchte ich überhaupt keinen meinen Chars opfern müssen. Das mit Niam war schon grenzwertig und jetzt das mit Aurelia. Das trübt meinen Spielspaß einfach mal total.
Man hat(te) ja eine Strategie mit der Charentwicklung und plötzlich ist die völlig dahin. Zurbaran jetzt noch fix alle weggefallenen Skills hochzuleven ist ja unmöglich.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich warte vielleicht bis es mal irgendwo einen klaren Guide gibt, der das "was, wie und wo" und bis dahin werde ich Blackguards leider nicht weiterspielen und auch nicht weiterempfehlen können. Ich bin gerade ziemlich frustriert und möchte das hier eben mal kundtun.

Schade. Fast wäre ich ein Fan geworden. Bis bald.

Benutzeravatar
Io
Bewahrer(in) von Kissen und Wischmop
Beiträge: 911
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 18:02

Re: Tolles Spiel, ich höre trotzdem auf (achtung Spoiler) :/

Beitragvon Io » Di 28. Jan 2014, 11:24

[ACHTUNG, MASSIVE SPOILER]

Hallo legolasdd,

über das gesamte Spiel hinweg hast du Entscheidungen getroffen. Diese mögen dir zu diesem Zeitpunkt vielleicht nicht explizit als gravierende Entscheidungen erschienen sein - dennoch hast du sie getroffen und damit das Vertrauen von Aurelia massiv beeinflusst, so dass sie sich jetzt bei Spielende schlichtweg gegen dich entschieden hat. Um ihre Entscheidung zu beeinflussen, müsstest du schon große Teile des Spiels erneut und anders spielen.

Viele Grüße,
Io
Bild

Benutzeravatar
Idinyphe
Erzeuger(in) des Ohrenschmalzes
Beiträge: 17
Registriert: Do 23. Jan 2014, 22:04

Re: Tolles Spiel, ich höre trotzdem auf (achtung Spoiler) :/

Beitragvon Idinyphe » Di 28. Jan 2014, 12:09

@Io

Meiner Meinung nach ist das einer der Basiskonzepte des Spiels:

Bis zu einem Punkt zu spielen und dann sich der Erkenntnis stellen zu müssen sich entweder verskillt zu haben oder die Storyline entwickelt sich nicht so wie man erhofft hat.

Ich gebe zu die meisten sind es nicht mehr gewohnt mit ihrer Spielweise Einfluss auf die Storyline zu haben. Spiele funktionieren nach dem Prinzip "grase alles ab"

Wer das mit dem Spiel hier macht braucht sich nicht wundern aber es müsste irgendwo ganz deutlich und explizit gesagt werden: Handlungen beeinflussen die Story, aufpassen was man tut! Das ist heute nicht mehr "selbstverständlich" in Spielen sondern eher die Seltenheit.

Das Hauptproblem ist meiner Meinung nach nicht das "neu anfangen" sondern der geringe Wiederspielwert der Kämpfe und die Unmöglichkeit beim zweiten Durchspielen auf neue Storyelemente zu stoßen.

Damit ist die Motivation gering sich das nochmal anzutun denn einige Kämpfe sind wirklich nicht einfach, man schafft sie nur mit ein bisschen Glück nach dem X-ten Versuch, zudem dauern eine Kämpfe sehr sehr lange (Arenakampf mit Asseln im Labyrinth... war glaube ich eine 3 Stunden Angelegenheit ohne Speichermöglichkeit...)

Wie man das verändern könnte? Schwierig, der Questpool müsste viel größer sein und viele Questlines bei jedem Durchspielen neu dazukommen.

Für ein reines Kampfspiel ist der Kampferfolg viel zu Abhängig von der Skillung. Was falsch gemacht? Restart nach 100 Kämpfen.

Grüße

Idinyphe

Benutzeravatar
Labiotic
Tüftler(in) des Schwimmenden Schwarzmarkts
Beiträge: 38
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 22:14

Re: Tolles Spiel, ich höre trotzdem auf (achtung Spoiler) :/

Beitragvon Labiotic » Di 28. Jan 2014, 13:13

naja ich finde die Kämpfe jetzt nicht so schwer habe ja auch auf leicht gespielt, wäre auch schwerer gegangen. Da es so meist recht easy war. Man muß sich halt ein bisschen mit dem Spiel und der Mechanik auseinander setzen so wie in jedem Game. Sonst ist man halt schnell frustriert und mag nicht mehr. ;) :)

Jetzt habe ich mal eine Frage, kann man Aurelia retten? Ich war eigentlich immer auf Ihrer Seite, habe sie "beschütz" und vertrauen entgegen gebracht. Aber die Gute ist trotzdem einfach abgehaut. Falls da eine falsche Antwort schuld war, finde ich das Spiel von der Seite eher schwach.

Ich muß dazu sagen ich habe das geheime Wort niemanden verraten. Einfach aus Überzeugung. Wenn das ihr Grund war wegzulaufen, jo besser so, weil dann war sie eh nicht sonderlich "hell" im Kopf...

Persönlich dachte ich die Gute läuft sowieso weg... muss sagen ich hätte nicht erkannt, wo der Bruch stattgefunden hat und ist für mich auch nicht nachvollziehbar... :shock: :oops:

Benutzeravatar
legolasdd
Clown(in) der Traurigkeit
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Jan 2014, 00:47

Re: Tolles Spiel, ich höre trotzdem auf (achtung Spoiler) :/

Beitragvon legolasdd » Di 28. Jan 2014, 22:15

Io hat geschrieben:[ACHTUNG, MASSIVE SPOILER]

Hallo legolasdd,

über das gesamte Spiel hinweg hast du Entscheidungen getroffen. Diese mögen dir zu diesem Zeitpunkt vielleicht nicht explizit als gravierende Entscheidungen erschienen sein - dennoch hast du sie getroffen und damit das Vertrauen von Aurelia massiv beeinflusst, so dass sie sich jetzt bei Spielende schlichtweg gegen dich entschieden hat. Um ihre Entscheidung zu beeinflussen, müsstest du schon große Teile des Spiels erneut und anders spielen.

Viele Grüße,
Io


Hallo ihr,

ich habe heute nochmal reingeschaut, einfach weil ich wissen wollte ob es dazu eine Antwort gibt. Insofern danke dafür.
Ich habe mir so etwas fast schon gedacht, aber so richtig erklären kann ich es mir nicht.

Ich habe ihr nach besten Wissen und Gewissen geholfen. Die Maske abgenommen und eben all diese Dinge, im ersten Durchlauf habe ich ihr auch das Bannwort verraten. Okay, ich habe einmal die Wahrheit wissen wollen und bin nicht aufgewacht.
Das soll es dann gewesen sein? Deswegen haut sie einfach ab? Das ist für mich irgendwie keine Erklärung, da kämpft man sich gemeinsam quer durchs Land und sie ist einfach weg ohne dass es vorher mal noch nen Hinweis drauf gibt?

Etwas transparentere Storyführung und weniger "mystischer Background der Story" wäre für das Spielvergnügen der Casual Gamers, wie mich, und den kommerziellen Erfolg wahrscheinlich günstiger.

Wie gesagt, vielleicht versuche ich es erneut wenn es mal einen echten Guide gibt, aber wie eine andere Foristin schrieb, nochmal das "Gleiche" spielen, die Glückskämpfe zu gewinnen, hoffen darauf dass mich die freezes in Mehrrundenkämpfen verschonen und nicht genau zu wissen, wie ich gewissen "Hinweise" Urias nun genau zu deuten habe (bei manchen Kämpfen gibts ja auch noch nen Texthinweis was zu tun ist) bzw. was die Konsequenzen sind, wenn ich die Götter erzürne und und und, das ist mir alles zu viel vielleicht/rätselraten/lotterie und am Ende war es wieder wegen einem Detail für die Katz und motiviert mich deswegen für ein erneutes playthrough irgendwie gar nicht.

Ich bleibe beim: grundsätzlich ist es ein tolles Spiel und vielleicht bis bald.

Labiotic hat geschrieben:
Jetzt habe ich mal eine Frage, kann man Aurelia retten? Ich war eigentlich immer auf Ihrer Seite, habe sie "beschütz" und vertrauen entgegen gebracht. Aber die Gute ist trotzdem einfach abgehaut. Falls da eine falsche Antwort schuld war, finde ich das Spiel von der Seite eher schwach.


ACHTUNG - ERNEUTER MASSIVER SPOILER

ja, offensichtlich kann man das. wie ich in meinem, zugegeben, sehr langen eingangsposting schrieb, haben einige beim steam forum geschrieben, dass sie nicht gegen aurelia, sondern einen echsenmagier (namens aurelia?) gekämpft haben und diese dann "retten" konnten.

Benutzeravatar
DSA-Freak1971
Fahrer(in) des Doktors
Beiträge: 9
Registriert: Do 14. Aug 2014, 00:33

Re: Tolles Spiel, ich höre trotzdem auf (achtung Spoiler) :/

Beitragvon DSA-Freak1971 » Fr 15. Aug 2014, 22:17

Das hatte ich auch einmal. Ihre Entscheidung hängt zu 99% von der Rückblende zum Erhalt des Namen ab.

Spoiler: show
Wenn du nicht gegen sie kämpfen willst, dann musst du die Trance-Geschichte abbrechen, wenn du den Namen hast


Zurück zu „Allgemein / General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast